Was wenn das Inkasso Unternehmen sich nicht mehr meldet?

5 Antworten

Sofern bis Stichtag 31.12.2014 keine Klage erhoben oder Mahnbescheid beantragt wurde, sind die Forderungen an diesem Tag verjährt.

Privatrechtliche Forderungen haben wie Joghurt ein Verfallsdatum. Das ist am Ende des 3. Jahres nach Entstehen der Forderung. Also irgendwann 2011: Rest von 2011 + 2012 + 2013 + 2014. Dann Klage, Mahnbescheid oder Forderung tot.

Es werden Drohbriefe kommen, dass du nie wieder einen Handyvertrag oder einen Kredit bekommst, dass du nicht in den Himmel kommst, Angebote einer Tilgung durch Teilzahlung, und was weiß ich. Einfach lochen, abheften und ignorieren.

Falls jemand anruft: Ein wenig murmeln "wie war das jetzt mit dieser Sprachbox ..., ah jetzt gehts. Ich informiere Sie, dass ich dieses Gespräch aufzeichne und unter Nennung aller Namen auf jede Art veröffentliche. Bitte erklären Sie Ihr Einverständnis und nennen Sie Ihren Namen und den Ihrer Firma inklusive Postanschrift.". Egal was er sagt, wiederhole den Text endlos. Irgendwann rufen sie nicht mehr an.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass da heute noch was kommt. Neckermann ist doch - soweit ich mich erinnern kann - vor Jahren in Konkurs gegangen. Im Normalfall zieht der Konkursverwalter sämtliche Außenstände ein und erst dann weiß man die endgültige Konkurssumme.

Nachdem zwischenzeitlich so viele neue Betrugsmaschen auffallen, kann ich mir allerdings vorstellen, dass sie dich über den Tisch ziehen wollen. Ich würde an deiner Stelle erst mal zu einer Polizeidienststelle gehen und fragen, ob das sein kann. Oder wende dich an den Verbraucherschutz. Die wissen vielleicht noch besser Bescheid.

Aber warum bezahlt deine Schwester jetzt nicht dir das Geld? Du haftest doch im Endeffekt für die Summe und deine Schwester ist dann eine Betrügerin. Toll.

Man haftet nicht für die Schulden anderer, es sei denn man bürgt oder erklärt sich sonst wie aktiv dazu bereit.

Zwischen Neckermann und Fragesteller bestand nie ein Vertrag.

@kevin1905

Doch in dem Moment, als seine Schwester seine Daten verwendet hat. Nun muss geklärt werden, ob er damit einverstanden war, dass seine Schwester seine Daten verwendet hat. Wenn nicht, ist sie eine Betrügerin.

Aber dann hat sie sich bei 2 Delikten schuldig gemacht. Unerlaubt Daten verwendet und sich für jemanden anderen ausgegeben (Urkundenfälschung) und dann nichts bezahlt (Betrug).

Was genau hast Du im letzten Brief geschrieben ? Gut möglich das da eine verjährte Forderung durch dieses schreiben wieder anerkannt wurde.

Forderungen aus 2014 oder früher welche nicht tituliert sind sind verjährt

Hat das Inkassobüro einen Titel gegen dich oder nicht?

Warum fehlt die wichtigste Information?

Warum hat der Text keine Absätze?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Zuerst: Du kannst nicht einfach eine Forderung als nichtig deklarieren. So etwas schreibt man nicht in einem Brief, in dem man von der Gegenpartei einen Gefallen erwartet. Zahle das Geld zurück, deine Schwester gibt dir das Geld, Problem gelöst.

Einrede der Verjährung : Problem auch gelöst

Warum sollte sie das Geld zahlen?

  1. Der Anspruch ist, sofern nicht gerichtlich festgestellt verjährt
  2. Hat die Fragestellerin laut eigener Aussage keinen Vertrag mit Neckermann geschlossen gehabt, sondern die Schwester, also besteht auch kein Anspruch gegen die Fragestellerin

Wenn du Geld zu viel hast und dies gerne für nutzlosen Schwachsinn ausgibst, dann tu das bitte, aber untersteh dich anderen diesen mehr als bescheuerten Rat zu geben.

Was möchtest Du wissen?