Was wäre wohl, wenn Alkohol plötzlich verboten wird?

5 Antworten

Dann würden überall kleine und größere Schwarzbrennereien entstehen und mafiöse Strukturen hätten jeden Tag Feiertag.

Hat in den USA damals auch nicht funktioniert. -> Prohibition

Es würden viele Menschen krank werden, durch den verpfuschten selbst gebrannten Alkohol. Manche nehmen bestimmt auch Spiritus usw.

Weiterhin würde es wohl einen Markt geben mit Polen / Tschechien / ..

Dann blüht der Schmuggel und Schwarzhandel. Wir hätten ein Volk von Vorbestraften.

Warst Du schon einmal auf einer türkischen Hochzeit? Auf den Tischen steht Mineralwasser, Limo und Cola. Dennoch sind gegen Mitternacht die meisten der männlichen Gäste hackevoll. Jetzt vergrößer das mal auf ca. 60 Millionen.

Einerseits würde dann Alkohol schwarz gebrannt. Andererseits würde der Schmuggel in die Höhe schnellen.

Nicht bestellte WEB.de Clubmitgliedschaft - Rechnung und Mahnung erhalten?

Hallo zusammen, ich habe eine Mahnung von WEB.DE erhalten. Die Zahlungsaufforderung lag bei 27,50€.

Ich war zuvor ein par Monate nicht im Email-Account eingeloggt.

Ich habe angeblich die Clubmitgliedschaft und den 100GB online-Speicher von denen bestellt gehabt. Ich habe denen eine E-Mail geschickt und gesagt, dass ich widerspreche, da ich nie diese beiden Produkte bestellt habe. Auch habe im Vertragscenter direkt die beiden Produkte mit sofortiger Wirkung gekündigt.

Ich habe schon oft gelesen, dass man sich an den Verbrauchersschutzt wenden soll, oder ein Einschreiben mit Widerspruch schicken soll. Teilweise wurde auch gesagt, man soll nichts tun, das erledigt sich von selbst usw.

Mein Problem oder mein Vorteil, je nachdem, wie man es sieht, ist aber folgendes:

Es handelt sich um eine "Wegwerfadresse". Ich habe dort vor Jahren einen erfundenen Namen und eine erfundene Adresse angegeben, da ich diesen E-Mail account lediglich für Foren oder online-spiele benutze.

Muss ich mir da jetzt sorgen machen, dass die soweit gehen und meine richtige Adresse über meine IP herausfinden?

Von "Die sperren nur die E-mail Adresse" was mir egal wäre, bis "die finden deinen Namen heraus und schalten Inkasso-Unternehmen ein" habe ich schon alles an möglichen Reaktionen von Web.de gelesen.

Ich könnte ja nichtmal theoretisch per Einschreiben kündigen bzw. widersprechen, um weitere Schritte von denen zu verhindern, da die E-Mail Adresse auf einen erfundenen Namen läuft. Wenn ich es doch tue und mit den erfundenen Namen unterschreibe, wäre es ja Urkundenfälschung.

Was mache ich am Besten?

Danke Euch schonmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?