Was tun wenn Kollegen verlangen das ich jeden Tag Überstunden mache?

4 Antworten

Du stellst diese Frage ja nicht zum ersten mal.

Wenn Du Dein Pensum in der regulären Arbeitszeit schaffst und Dein AG Dich nicht zu Überstunden auffordert, kannst Du selbstverständlich heim gehen. Der AG braucht nicht angeordnete Überstunden gar nicht zu bezahlen.

Für mich sieht es so aus als "schinden" Deine Kollegen Überstunden und es passt ihnen nicht, dass Du das nicht auch machst. Vielleicht haben sie (evtl. sogar zu Recht?) Bedenken, dass der Chef irgendwann einmal fragt, warum sie ihre Arbeit nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen, weil es bei Dir doch auch funktioniert.

Wenn ein Kollege Dich wieder einmal auffordert länger zu bleiben, fragst Du ihn warum Du das tun solltest, da Du Deine Arbeit ja schon erledigt hast und mit ruhigem Gewissen Feierabend machen kannst.

Es ist nicht Sache der Kollegen, Dich zu Überstunden aufzufordern. Sie bezahlen Dich nicht und haben kein Weisungsrecht.

Wenn deine Arbeitszeit rum ist und deine Arbeit erledigt ist dann geh. Die anderen können ja mache was sie wollen, du musst dich aber nicht nach ihnen richten.

Ist es erforderlich zu bleiben, weil die Arbeit noch nciht fertig ist? Kannst Du dir deine ARbeit selbst einteilen?

Überstunden werden nicht aus freien Stücken gemacht, sondern auf Anordnung der Vorgesetzten und mit Zustimmung des Betriebsrates.

Wenn man in einer Gewerkschaft ist, ist man in keiner sieht das ein wenig anders aus ;-) kenne es aus eigener Erfahrung

Was möchtest Du wissen?