Was tun wenn die Ex nicht ausziehen will?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn es seine wohnung ist und sie in keinem mietvertrag eingetragen ist, dann kostet es ihn ein lächeln sie rauszuwerfen. er packt ihre sachen, stellt es vor die tür, wechselt die schlösser und meldet sie beim einwohnermeldeamt als ausgezogen.

wenn er das gemeinsame sorgerecht hat und das kind bei sich behalten möchte, ist das kein problem. die km darf das kind ohne seine einwilligung nicht mitnehmen.

beim einwohnermeldeamt etc hinterlegt er das eine ummeldung des kindes nicht erlaubt ist. er lässt das kindergeld auf sein konto umleiten durch veränderungsmitteilung bei der kindergeldkasse und kann unterhaltsvorschuss beantragen.

er meldet bei der elterngeldstelle, dass elternzeit der km beendet ist und das kind nun bei ihm lebt. unter umständen kann er elterngeld selbst für den restlichen zeitraum beziehen.

mit auszug aus der wohnung ist die km unterhaltspflichtig für ihr kind und unterliegt einer erhöhten erwerbsobliegenheit.

nun ist die frage was dein kumpel will. wenn er das kind bei sich behält, schmeißt er sie einfach raus und guckt wie er die betreuung des kindes gesichert bekommt über eine tagesmutter, kita oder in verbindung mit den großeltern. meist haben doch unis eine möglichkeit für alleinerziehende eltern und betreuungsangebote etc.

wenn er bafög bekommt, kann er das betreuungsgeld für das kind beantragen und eventuell zum unterhaltsvorschuss noch aufstockende leistungen alg2.

Inwiefern ist das Sicher? Das hört sich ziemlich drastisch an.

Denkst du es ist ratsam, das vorher mit einem Anwalt abzuklären?

@Paralgie

er könnte es mit einem anwalt besprechen, wenn er einen kostengünstig im bekanntenkreis hat. oder er guckt selbst mal durchs netz und stößt auf anwaltsseiten auf genau dieses thema. weiterhin kann er sich umschauen auf www.vatersein.de und dort anonymisiert seine anfrage stellen. die helfen ihm definitiv weiter.

ein anwalt in der hinterhand zu haben ist nicht verkehrt, wenn die km probleme macht und das abr haben will. er sollte hier vorsichtig sein und die kommunikation und nachfragen so regeln, dass die km nicht plötzich wind bekommt und sich mit kind aus dem staub macht.

@markusher

Danke Markus, du bist wirklich ein Lichtblick gerade.

Natürlich war er inkonsequent, er will ja sein Kind nicht bei ihr lassen. Ist ja jedesmal ein Drama wenn er weg muss. Aber deine Worte werden ihm endlich etwas Hoffnung geben. Tausendmal danke dafür!

@Paralgie

rede in ruhe mit ihm darüber ohne beisein der noch-freundin. er hat die trümpfe in seiner hand und wenn er wollte, könnte sie nichts dagegen machen. er hat die wohnung und somit das soziale umfeld und die gewohnte umgebung. er ist hauptbezugsperson der sich um alles kümmert und wenn eure eltern ihm unter die arme greifen und du als tante/onkel (^^ ich weiß nicht was du bist)...dann wird das werden. hatte einen ähnlichen fall im freundeskeis, allerdings waren die parteien verheiratet. sie blieb zu hause, kümmerte sich um garnichts, hielt die kinder klein, entwicklungstechnisch vor allem. machte nichts im haushalt, keinen einkauf, dass machte alles papa wenn er von der arbeit kam: einkauf, haushalt, wäsche, kinder. die kinder durften nie zu seinen eltern, freunde seinerseits durften nicht vorbei kommen.

es knallte heftig, sie machte schluss, verkündete vor ihm die trennung und !!! verließ die wohnung - damit hatte er die kinder, die wohnung, die schlüssel und sie bekam keinen fuß mehr rein. eine stunde später wurde ihr bewußt, dass die kinder nicht dabei waren - der nächste polizist erklärte ihr platzverweis und pech gehabt.

heute sind die beiden geschieden, sie arbeitet noch immer nicht, sieht die kinder garnicht mehr - weil keine lust mehr und die kinder entwickeln sich prima und oma darf die kinder so oft sehen wie sie will. er macht das prima.

vielleicht kann dein bruder auch teilzeit studieren. dazu soll er mal seine studienvertretung ansprechen, wenns soweit ist.

Man kann die elterliche Sorge nicht hälftig haben, es gibt nur die gemeinsame Sorge.

Elterngeld ist ja nun dafür da, dass da ein Elternteil beim Baby bleiben kann.

Eine Wohnung mit Baby sieht selten gepflegt aus.

Er muss ihr korrekt kündigen, Kündigungsfrist liegt bei 3 Monaten und sie ist selbstredend nicht verpflichtet ihm etwas nachzuweisen.

Danach kann er dann schauen, ob er eine Räumungsklage erhebt.

Also das ist es was ich meinte, er hat die gemeinsame Sorge.

Das Elterngeld ist eine tolle Sache und sie begünstigt eine schöne gemeinsame Zeit mit dem neuen Leben. Aber, irgendwann ist diese Zeit eben um und dafür sollte es womöglich Pläne geben. Mein Verständnis hört auf, wenn diese Pläne ein neues Baby und ewige Arbeitslosigkeit beinhalten. Außerdem muss man das Elterngeld nicht vollumfänglich für Schrott aus dem Fenster werfen wenn man eh schon am finanziellen Minimum lebt.

Eine Wohnung mit Baby sieht nicht immer gepflegt aus? Ja, kenn ich. Aber glaub mir, DAS ist nicht das selbe...

Warum muss er kündigen? Was muss er ihr kündigen? Sie hat keinen Mietvertragt. Also kündigt er praktisch schriftlich, mit Bezug auf?

Dass sie nichts nachweisen muss ist schon klar, aber das war nicht die Intention. Eigentlich war damit ein Fortschritt gemeint. Z.B. Koffer packen oder whatever. Schon eher konkret.

Inwiefern eine Räumungsklage? Die würden ja dann meine Eltern als Vermieter gegen beide also meinen Bruder und seine Ex erwirken müssen. Nachdem sie meinem Bruder ordentlich gekündigt haben.

@Paralgie

Sie wohnt bei ihm, daher ist sie konkludent auch Mieterin.

Nein, Dein Bruder muss sich die Wohnung richterlich zuweisen lassen. Die Frau ist nicht rechtlos.

@Menuett

Also braucht sie dann eine Kündigung von meinem Bruder (Mieter)? Oder von meinen Eltern (Vermieter)? Oder müssen beide eine Kündigung erhalten?

Wie funktioniert so eine richterliche Zuweisung?

@Menuett

das ist falsch. sie ist keine mieterin und es ist seine wohnung. er muss sich garnichts richterlich zuweisen lassen, da er nicht verheiratet ist. es ist seine wohnung und er wirft sie raus. sie in der hinsicht natürlich rechtlos. wenn er nett ist, setzt er ihr eine frist von sieben tagen. wenn nicht, setzt er sie mit dem was sie tragen kann vor die tür, nimmt schlüssel ab und wechselt die schlösser. das geht von jetzt auf gleich.

@markusher

Er ist nett und hat ihr eine Frist von sieben Tagen gegeben... die ist allerdings vor drei Wochen abgelaufen.

@Paralgie

dann ist er nicht konsequent. warum hat er sie nicht rausgeworfen? packt ihre sachen. legt es vor die tür. kind in empfang nehmen, schlüssel verstecken, schlösser wechseln und raus mit ihr. wenn sie theater macht polizei rufen und abtransportieren lassen.

wie lautetseine entscheidung für das kind?

Würde die Zustände beim Jugendamt schildern und einen Termin mit einer Mitarbeiterin von Jugendamt ausmachen, wovon seine Frau natürlich nichts wissen darf. Wenn sie die Zustände sieht, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch dass das Sorgerecht komplett übertragen wird.

Wenn das Sorgerecht komplett auf ihm liegt muss nur noch die Polizei geholt werden. Er ist Eigentümer? Somit hat er auch das Recht ein Hausverbot auszusprechen!
Und kommt sie dem nicht nach... Naja bereits erwähnt.

Mein Bruder war schon beim Jugendamt. Die machten dort nicht den Eindruck, dass sie zuständig sind solange alle drei zusammenleben. Aber das ist eine echt guter Tipp, ich werde ihm sagen er soll nochmal hingehen und alles nochmal genau Schildern.

Er kann sie nur "auffordern" die Wohnung zu verlassen. Wenn sie das nicht tut, bleibt nur eine Räumungsklage. Das dauert natürlich trotzdem.

Er kann sie ja wohl kaum zusammen mit seiner Tochter von der Polizei, auf die Straße setzen lassen.

Wieso muss eine Mutter arbeiten gehen und ihr Baby fremderziehen lassen? Wo soll sie das Baby hin stecken, weißt Du überhaupt was ein Kitaplatz kostet? 12h in der Windel liegen lassen? Klar... Jedes Baby macht sich mit schreien bemerkbar wenn es ne volle Windel hat! Du interpretierst Dir da zu viel heraus. Dein Bruder liebt sie wahrscheinlich nicht mehr, das Baby nervt ihn, er kann nicht lernen und ran lässt sie ihn bestimmt auch nicht mehr.

WOW! Keine Ahnung woher du solche Männer kennst. Aber eine Sache kann ich dir sagen, mein Bruder gehört definitiv nicht dazu.

Tatsächlich ist es ihr egal ob das Baby schreit. Tags, Nachts... sie hat ja Kopfhörer.

Ich weiß was ein Kitaplatz kostet, ich habe auch Kinder und immer gearbeitet!

Wenn die Ex von meinem Bruder für 50€ RedBull kauft, Piercings und Abnehmshakes, Handyhüllen, Klamotten und dann nichts mehr übrig ist für Milchpulver. Ist das deiner Meinung nach überinterpretiert?

wow, einfach mal die Geschichte um 180 Grad gedreht, respekt :D

@biddewas

Danke! Das ist echt super unverschämt. Nicht jeder Mann ist ein Arsch. Mein Bruder ist echt ein feiner Kerl, wäre er das nicht, wär er auch nicht in dieser Situation.

Und selbst jetzt ist es so, dass er keinen Streit will und sich nicht wünscht dass die Ex mit einem schlechten Gefühl geht. Leider versteht er nicht, dass sowas immer Schmerzen verursacht

Soll sie jetzt auf alles verzichten? Und hat es Dir spaß gemacht neben den Kinder und schlaflosen Nächte auch noch arbeiten gehen zu müssen und den Haushalt zu schmeißen? Hat es deinen Kindern gefallen das Du lieber arbeiten warst? Ich gehe ja selber arbeiten seit mein kleiner zwei ist, aber erstens war er absolut nicht glücklich und in seinem Tagebuch steht, wie traurig er ist, da Mama immer nur am arbeiten ist. Ich finde eine Mutter gehört zu ihrem Kind bis es fünf ist und dann könnte eine Mutter für sich arbeiten gehen um sich mehr für sich leisten zu können oder für das Kind. Der Mann hat zu arbeiten und seine Familie zu versorgen. Fragst Du Dich nicht wieso es Kindergeld und Unterhalt gibt? Der Staat denkt nämlich aus so. Und die Gute hat Depressionen. Anstatt ihr zu helfen schießt Du gegen sie? Und unterstützt es, dass das Kind ohne Vater aufwächst? Pfui Teufel🤮

@Goldblau

Sie soll auf was verzichten? Sie hat ja nichts!

In welchem Jahrhundert lebst du denn?

@Goldblau

uii was haben sie dir denn in die milch geschüttet? was auch immer du nimmst, nimm weniger. schade das du dein kind so kaputt machst. meine kinder waren stolz das wir arbeiten waren und alles in die reihe bekommen haben. sie waren stolz in die kita gehen zu dürfen und später in die schule und sie sind gerne gegangen. der kleinste ab 12. woche. es gibt leute die können sich den luxus garnicht leisten 2 jahre zu hause zu bleiben.

weiterhin hat der staat nicht vorgesehen, dass kinder zu hause bleiben. das ist dem staat völlig egal wer die kinder betreut und wo sie betreut werden. in dem fall wird wohl mutti zukünftig arbeiten gehen und unterhalt reinbringen für das kind. wer sagt das es nur aufgabe des mannes ist? da mutti hier nicht fähig ist was auf die kette zu bekommen, würde vati unverantwortlich handeln, wenn er ihr auch nur noch einen tag länger das kind überlässt.

@markusher

Dankeschön! Mein Bruder ist tief getrofen von den qualifizierten Kommentaren hier. Ich glaube nicht, dass er sich schon jemals etwas derart verletzendes hat unterstellen lassen müssen

Reg Dich nicht so viel auf das ist nicht gut für‘s Herz. Was bringt Dir das? Du kannst deinen Bruder nicht retten. Deine Nichte ist jetzt da und sobald der ganze Druck von eurer Familie nachlässt bin ich mir sicher, würde sie sich ändern. Depressionen sind manchmal wirklich der Grund des Übels. Stell Dir doch mal vor, sie lebt alleine mit deiner Nichte? Würdest Du das verantworten wollen?

@Goldblau

Tut mir leid, ich kann dich nicht ernstnehmen. Danke für deine Kommentare, aber vielleicht wären sie nützlicher wenn sie sich auf unser Problem beziehen würden.

Ich halte nichts von antiquierten Methoden eine Beziehung krampfhaft am Laufen zu halten, nur damit sie nach Außen hin intakt scheint.

Weder mein Bruder noch sonst jemand in unserer Familie hat Psychologie studiert, somit sind wir auch nicht die richtigen das zu Beurteilen. Ich persönlich finde jeder Mensch hat die Verantwortung für sich selbst zu tragen. Wenn ich merke, dass ich das nicht mehr schaffe muss ich mir Hilfe suchen. Aber ich kann die Verantwortung nicht auf andere Abwälzen. Auch mein Bruder hat das Recht auf ein glückliches Leben.

Damit wärs das soweit von mir an dich. Einen schönen Tag wünsch ich dir noch.

Das liegt wohl daran das der Gehalt des Mannes heut zu tage gar nicht mehr ausreicht um eine Familie zu versorgen. Übrigens ist es auch in anderen Ländern so das sich die Frauen lange um ihre Kinder kümmern und nicht iwo abschieben. Ich versorge mein Kind super alleine, habe keinen Mann und will auch keinen. Ich finde es aber traurig, dass man Beziehungen zerstören will wegen solchen mimimimimi Gründen. Die Freundin des Bruders scheint krank zu sein, es ist nicht richtig sie dann auch noch so fertig zu machen. Keine Mutter ist perfekt und mit so einem kleinen Kind kann man noch nicht mal in Ruhe duschen oder auf die Toilette gehen. Die Fragestellerin wohnt dort nicht und kann nicht beurteilen wie die kleine tickt. Allg. sollte sie sich um ihre Angelegenheiten kümmern.

@Goldblau

Na also, da haben wir ja den Grund für deine unqualifizierten und dummen Kommentare.. Wie verbittert kann man sein? Nur weil dein Mann anscheinend nicht der tollste war und weg ist müssen doch nicht alle anderen auch so sein?!

Meine Frau bleibt auch 2 Jahre zu Hause (das Gehalt reicht übrigends trotzdem um die Familie zu ernähren und in den Urlaub fahren usw. können wir sogar auch noch ;) ), trotzdem geben wir die kleine auch jetzt schon mal für einen Tag zu Oma und Opa oder so. Und auf deine anderen bescheuerten Behauptungen will ich jetzt mal gar nicht eingehen.. Sowas weltfremdes..

Verbittert? Ich finde es lächerlich, dass man sich obwohl man ein Kind hat, wegen solchen affigen Gründen streitet oder trennen will. Mich hat niemand verlassen, ich hatte zwei sehr schlimme Männer, der Erzeuger sitzt im Knast und der letzte war ein russischer Säufer und Schläger. Das sind Gründe um sich zu trennen und lieber alleinerziehend sein. Na ja deutsche halt... Kennt man ja....

@Goldblau

Also eine bessere Antwort zur Bestätigung meiner Behauptung hättest du ja gar nicht geben können (:

Was möchtest Du wissen?