Was tun, wenn der Sohn (12J) meine Unterschrift für eine Strafaufgabe gefälscht hat?

5 Antworten

Hab ich auch schon oft gemacht.Die Lehrer haben es nie gemerkt,aber als Mutter oder Vater wäre ich nicht zu hart zu meinem Kind.Sag ihm einfach,das dies das erste und letzte mal gewesen sei,und er sich keine Sorgen machen muss,und immer zu dir kommen kann;)

das ist denke ich zwar nicht tolerierbar aber auf der andere seite auch kein weltuntergang. viele jungs in dem alter machen sowas mal. mit ihm drüber reden, das schlechte noten kein problem sind und man daran doch was machen kann.

Sag ihm, dass Du es ihm verzeihst, unter der Auflage, dass er es mit Dir abspricht, wenn er Deine Unterschrift setzt in solchen Sachen. Es war ihm peinlich, Dir den Zettel zu zeigen, so dass er es nicht vergessen, sondern vor sich hin geschoben hat. Im Bus hat er das dann aus Panik gemacht.

Redet mit eurem Sohn und erklärt ihm alles noch mal,könnte ja auch sein das seine Angst vor den anderen Folgen grösser war und er deshalb die Unterschrifzt gefälscht hat..

Ihm klar machen, das er mit allem zu euch kommen kann, und das er es nicht nötig hat, die Unterschrift zu fälschen. Man kann über alles reden. Trotzalledem sollte er eine "Strafe" dafür bekommen, wie fernsehverbot oder so.

Was möchtest Du wissen?