Was tun nach Klasse 10?!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Willst du denn was machen, wenn du nichts findest? Das wäre gut und wenn ja,: freiwilliges soziales Jahr. Ich würde mich auch beim Arbeitsamt erkundigen, es gibt auch berufsvorbereitendes Schuljahr, falls das für dich möglich ist und dir besser passt. Egal was, aber mach was, damit du nicht nächstes Jahr bei der Suche nach Ausbildungsstelle erklären musst, womit du 10-12 Monate verbracht hast. Es macht sich schon git im Lebenslauf, wenn du dann reinschreibst, dass du letztes Jahr leider kein Ausbildungsplatz gefunden hast in dem Bereich, der dich interessiert und deshalb versuchst du es dieses Jahr nochmal. Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, hättest du ein FSJ-Jahr gemacht. Da kannst du dann reinschreiben, wo, was du gemacht hast, dass dir das Spass gemacht hast und auch ein (hoffentlich) gutes Zeugnis bekommen wirst, aber jetzt würdest du dich freuen, wenn du eine Ausbildung in deinem Wunschberuf anfangen kannst. Na wie klingt das?

Ixh brauche doch erstmal ein gutes Zeugnis.. außerdem will ich wissen was mir für Konsequenten drohen wenn ich wirklich keine Schule finde

@Nathi196

Für FSJ braucht man kein tolles Zeugnis. Aber du musst doch nach der 9 ein gutes Zeugnis haben, sonst hättest du die 10 nicht machen dürfen. ich bin nicht sicher, aber kannst du nicht den Jahrgang 10 wiederholen, vielleicht mit ärztlichem Attest? Persönliche Probleme gehen sehr an die Psyche und würden sicher auch irgendwie anerkannt werden. Aber du musst zur Schulleitung, zu den Lehrern, zu dem Arbeitsamt und dich beraten lassen und deine Situation erklären. Helfen dir deine Eltern nicht? Das wäre traurig, aber dann musst du wirklich das Zepter selber in die Hand nehmen.

@Elizabeth2

Meine Eltern helfen mir sehr und tun auch alles um mir dabei zu helfen... aber wir haben in vielen Schulen angerufen und nur absagen bekommen ich werds morgen mal beim BK versuchen... und auch wenn das 9 Klasse Zeugenis gut war, es ist nicht mein Wuschn einen Hauptschulberuf zu machen

wende dich an das arbeitsamt oder den berufsberater bzw vertrauenslehrer der schule.

es gibt weiterführende berufsbildende schulen, die heißen bei uns bbs. dort kannst du dich auf einen beruf spezialisieren und wirst leichter angenommen. ich glaube man kann dort auch seine ersten ausbildungsjahre machen.

Das Problem an der Sache ist ich habe noch gar keinen Abschluss bzw ich habe Hauptschulabschluss nach Klasse 9 und hab das letzte Jahr wegen persönlichen Problemen viel geschwänzt und deshalb keinen Realschulabschluss bekommen... ich will einen guten Abschluss machen, aber mich nimmt keine Schule...

Wegen hoher Fehlzeiten die entschuldigt sind zum Schularzt? Dringende Hilfe bzw Ratschläge!

Hallo zusammen, ich habe ein Problem und zwar war ich sehr lange Krank um die 300 - mehr Fehlstunden, somit habe ich mich zurückversetzen lassen, damit ich alles nachhole - Für die Krankheit habe ich auch entschuldigungen von meinem Arzt und von meinen Eltern(Nein , sie missbrauchen mich nicht oder sonstiges) . Jetzt bin ich zurückversetzt worden in der Oberstufe 11 (Aufbau Gymnasium bis 13.klasse)Klasse, was ich auch gut so finde. Jedoch hat meine Lehrerin mir jetzt gesagt das ich zum Schularzt muss der das alles nachprüfen soll. (Das möchte ich aber nicht) Kann meine Lehrerin das verlangen? Ich meine ich hatte vorher auch keine Attestpflicht und habe mich von meinem HausArzt und meinen Eltern entschuldigen lassen. Ich war zwischendurch immer ab und zu mal in der Schule - dann wieder krank... Kann ich gezwungen werden mich wegen soetwas zum Schularzt zu gehen? Da ich mich jetzt selber auch zurücksetzen lasse habe in die 11te? Ich bin 17 Jahre alt.. Allem in allem habe ich eigentlich gute Noten- bin nichtmal ein schlechter Schüler... Das Problem ist auch das ich im zweiten halbjahr zurückgesetzt wurde, und die lehrer mich jetzt auch nicht bewerten. Ich soll einfahc im Schulrhytmus bleiben und nächstes Jahr dann weitermachen. Das verstehe ich auch habe auch keine Einwende , jedoch nur wegen dem Schularzt... Ich meine ich hatte zuvor auch NIE Attespflicht, weil ich immer ein Attest gebracht habe, dann dachte ich mir ich lass einiges von meiner Mutter entschuldigen.... Kann ich gezwungen werden wie sieht die Rechtslage aus...?

Ich danke euch vom Herzen!!

PS:

Kann ich mich auch abmelden lassen, sodass ich dem allen entkomme und mich zum nächsten jahr wieder anmelden?...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?