Was tun gegen schreckliche Mitbewohner?

4 Antworten

Seid ihr die die bei ihnen wohnen? Oder wohnt ihr alle zusammen, und keiner ist Vermieter? Also ich würde einfach mal deren Verhalten kopieren oder sie komplett nerven und ignorieren. Auf ihr zeug euren Namen schrieben usw. :)

Es gehört jemand anderes dieses Haus. Wir sind alle zu miete. Wir machen den nach und danach hat er uns Bilder davon gesendet 😂

Wenn ihr über Airbnb gebucht habt, stehen euch bestimmte Rechte zu. Ruft da mal an. In Streitfällen mit den Airbnb-Vermietern helfen die normalerweise.

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sie hat angeblich mit ihm geredet, aber passieren tut auch nichts 🤷🏽‍♀️

@Stefkolo

Meinst du jetzt die vom Airbnb oder die Vermieterin?

Achso oh ;D Danke :p

Sprech mit deinem Vermieter wenn er dir nicht glaubt mach Fotos von all diesem als Beweismittel (eventuell ausziehen?)

Fotos haben wir auch schon gesendet aber nix passiert. Wir sind nur noch ein Monat hier und dann zum Glück raus( fangen dann an zu reisen) aber für diesen Monat was können wir tun.

@Stefkolo

wäre ich in so einer Situation würde ich mich nach draußen zwingen naja ihr könntet länger draußen bleiben habt ihr ein eigenes Zimmer vertreibt eure Zeit da anstatt im Wohnzimmer oder sowas ähnlichem und am letzten Tag könntet ihr euren Müll dort lassen und die Wohnung auch dreckig verlassen :)

Ja wir lassen auch schon so ab und an einfach was liegen, ist zwar für sich selbst unangenehm aber naja. Hinzu kommt das die einfach an unsere Sachen gehen und sich nehmen was die wollen

Heute stehen wir auf wollen frühstücken, was machen die nehmen unsere Eier und schmeißen die einfach weg. Also das reicht doch echt. Wer nimmt sich das Recht und schmeißt Lebensmittel weg ?

Ganz ehrlich? Sucht euch eine andere Bleibe mit normalen Menschen, bevor es komplett eskaliert.

Wir sind noch bis zum 3.3 hier und dann sind wir raus. Aber für diese Zeit muss man denen doch irgendwie ein richtigen Denkzettel verpassen 🤔

@Stefkolo

Das führt nur dazu dass sich die Situation noch mehr zuspitzt. Ich würde ein vernünftiges Gespräch suchen wenn es irgendwie geht. Alles andere wäre Kindergarten

Das haben wir schon. Aber irgendwie egal was die sagen nix passiert. Ja ist auch Kindergarten 😬

Mitbewohnerin stiehlt und schuldet mir Geld - rechtliche Grundlage (Österreich)?

Wohne nun seit 4 Jahren mit meiner Mitbewohnerin zusammen und zwischenmenschlich passt es eigentlich meist recht gut, allerdings sind in den Jahren kleine Ärgernisse immer schlimmer geworden - vom anfänglichen mal was "ausleihen" ohne vorher zu fragen, ist mittlerweile ein freies Bedienen an meinem Kleiderschrank geworden, selbst wenn ich sie darauf anspreche, dass ich mein Zeug wieder zurück haben will, leugnet sie alles und meint ich hätte es selbst verlegt, worauf hin ich es dann bei ihrem Zeug finde - das geht von Kleinigkeiten wie make up, powerbank und sonnenbrille bis zu Dingen, die ich geschenkt bekommen habe wie ein 50€ Parfum. Ich habe mittlerweile jede Variante des Ansprechens probiert, von einfachem Bitten vorher zu fragen, über anflehen, sich nicht einfach bei mir zu bedienen, bis hin zu ausdrücklichen verbieten, sowie Nachrichten auf den häufig genommenen Gegenständen (auf dem Parfum in meinem Zimmer steht mittlerweile,dass sie es mir bezahlen muss, wenn ichs nochmal in ihrer Handtasche finde, da sie ohnehin die Hälfte aufgebraucht hat - letztens hab ichs trotzdem wieder an ihr gerochen). Aufgrund der Wohnungsaufteilung ist es mir nicht möglich, mein Zeug wirklich von ihr wegzusperren.

Mittlerweile reicht es mir schon so sehr, dass ich befürchte schon rechtliche Schritte androhen zu müssen, damit es endlich mal Wirkung zeigt - ich weiß, dass es sich wohl kaum für solche Kleinigkeiten wirklich auszahlen würde sich einen Anwalt zu holen, aber ich würde ihr gerne mal einen Gesetzestext vorlegen um ihr bewusst zu machen, dass sie das Gesetz bricht, bei dem was sie aufführt.

Ein weiterer Punkt ist, dass ich beim Einzug in die neue Wohnung "vorläufig" die meisten laufenden Kosten übernommen hab, da sie gerade auf Jobsuche war - mittlerweile ist das 2 Jahre her und ich zahle monatlich ca 130€ während sie gerade mal 50€ zahlt. mittlerweile hat sich das ganze mit früheren schulden auf einen betrag von ca 1500€ aufgeschaukelt, was vor allem für Studentenverhältnisse jede Menge bedeutet! Jedes Mal wenn ich sie darauf anrede kommt eine ausrede wie "nächstes Monat", "ich mach mal einen Dauerauftrag, wo ich dir immer ein bisschen was zurückzahl", "im sommer arbeit ich wieder 40h, da bekommst dann mal ein Monatsgehalt" - schlussendlich hab ich vl 3-4 mal 100€ bekommen und das wars.

Hier würde ich auch gerne wissen, was man da rechtlich machen kann - dass ich die gesamten Strom, Gas, Versicherungs und GIS-Kosten trage, kann ich anhand von Rechnungen und Kontoauszügen beweisen...

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen ;)

...zur Frage

WG Problem mit Mitbewohnerin

Also folgendes :

Ich habe eine Mitbewohnerin die durch Couch surfing vor 1 2 Jahre jemanden kennengelernt hat der seit ich nun in der wg eingezogenen bin (September) schon um 3 mal hier übernachtet, Schön und gut aber es ist immer eine Woche am Stück am Anfang lief er hier sogar nur im Handtuch Rum bis ich gesagt hab das ich ihn an den Ohren rausziehe wenn ich Besuch bekommen sollte und er so im Flurstehen würde.

Meine Mitbewohnerin hat als ich ihr sagte das sie ihren Besuch auf max 3 Tag also am Wochenende beschränken soll total kindisch reagiert und gemeint es wäre normal selbst das mit dem Handtuch wäre normal gewesen lol. Sie versteckt die ganze Story von ihrem love sogar vor ihren Eltern . Naja nach dem er 2 Wände mit Wein bekleckert und die Situation sich nicht entschärft hat hat sie wohl bemerkt das ihn nicht so gern in der Wohnung hab. 2 Wochen schweigen und dann hat sie erneut Besuch. Nach 3 Tagen hab ich sie gefragt wann ihr Besuch gegangen wäre ich War froh weil ich dachte sie hätte es kapiert mit den 3 Tagensie antwortete er ist iimmernoch da als ich fragte wer es denn ist antwortete sie nicht und tada 2tagen später rennt der selbe Typ aus dem Bad. Und nun ist er schon wieder daaaa omg es ist echt kein Hotel hier und ich find es total und angebracht in 2 Monaten 3 Wochen hier jemanden zu haben. Wir stehen beide im Mietvertrag und meine Vormieter in meinte bei ihr habe sie sowas nicht abgezogen o.O wir reden kaum mehr wir schreiben nurnoch zettel und hängen sie an die Tür des anderen falls mal iwas ist.

Kann ich mich an den Vermieter wenden oder was soll ich tun sie versteht Worte anscheinend nicht...

Lg.

...zur Frage

WG-Mitbewohner lassen alles liegen und keiner will es gewesen sein?

Liebe GF'ler da ich mir nicht anders zu helfen weiß, hoffe ich hier eine brauchbare Lösung zu finden. Ich wohne in einer 7er WG. Finanziell kann ich mir keine eigene Wohnung leisten und ich habe auch keine Freunde mit denen ich zusammenziehen könnte (da diese sowieso alle nach dem Abitur umziehen und es hier auch kaum finanzierbare Wohnungen gibt). Eine andere WG lässt sich bisher einfach nicht finden. Habe es mehrfach versucht. Daher hoffe ich in meiner WG eine Lösung zu finden. Die Wohnung wird über eine Einrichtung des selben Hauses vermietet, daher entscheiden wir nicht wer einzieht. Aktuell sind 4 von 7 Leuten aus dem Ausland und verstehen nur schwer Deutsch, was das Ganze noch verkompliziert. Fakt ist, das die Küche jedes Mal aussieht wie ein Schweinestall und ich jedesmal erst anderthalb bis zwei Stunden putzen muss bevor ich kochen kann und nachdem die Küche sauber ist, dauert es keine 2 Stunden bis sie wieder genauso aussieht wie vorher. Ich finde das einfach nur widerlich. Es wurden mehrfach Zettel ausgehängt und Gespräche gesucht, aber keiner will der Verantwortliche gewesen sein. Ich habe mich auch mehrfach mit dem Vermieter unterhalten, der aber auch nicht viel machen kann, da er den Verantwortlichen nicht kennt und außerdem der Meinung ist, dass Erwachsene dieses Problem selber lösen können müssten (sind schließlich alle über 20). Ich habe bereits mit dem Gedanken gespielt eine Kamera zu installieren, um den Verantwortlichen seinen Sch**ß einfach vor die Türe zu stellen. Da das Ganze aber rechtlich und auch finanziell nicht so ganz einfach ist, habe ich diesen Gedanken jedoch wieder verworfen. Wenn man das Ganze einfach stehen lässt, lassen sie den ganzen Mist einfach auf Spüle und Ablage verschimmeln. Ist ihnen halt einfach egal wie es aussieht. Das ganze geht solange bis sich einer erbarmt und den Geschirr Berg in der Küche wieder wegräumt weil kein Geschirr mehr da ist. Meistens bin das Ich. Ich würde den Leuten am Liebsten das Kochen verweigern bis einer den Müll wegräumt aber leider ist das ja nicht möglich. Habt ihr eine Idee, was ich machen könnte, ohne Ausziehen zu müssen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?