Was tu ich bei Modergeruch aus Wasserleitung?

5 Antworten

Da ist die Ursache aus der Ferne nur schlecht zu diagnostizieren. Kontaktiert mal Euren Wasserversorger und zieht bei nächster Gelegenheit mal eine Wasserprobe. ( Wenn es erneut muffelt ) . Bei Brunnenwasser könnte die Ursache im Brunnen / Grundwasser durch Fremdeintrag liegen.

Modergeruch aus der Wasserleitung ist wirklich sehr ungewöhnlich. Meistens kommt es tatsächlich aus dem Abfluss. Hier einmal gründlich mit Essig spülen. Riecht das Wasser denn auch, wenn du es abfüllst und in einem anderen Raum daran riechst?

Den Perlator reinigen. Das Wasser untersuchen lassen. Es kann sein das sich Bakterien in den Leitungen festgesetzt haben. Ist das nur bei Warmwasser dann muß es so weit aufgeheizt werden das Bakterien absterben und alle Zapfstellen gespült..

Sicher Stellen, dass der Geruch nicht aus dem Abfluss kommt! Das Wasser kurz laufen lassen, Dich an die Hausverwaltung wenden.

Wenn es doch aus dem Abfluss kommt, einfach mal den Syphon aufschrauben und saubermachen.

Zum einen kommt es darauf an, ob der Geruch aus der Warmwasserleitung oder aus der Kaltwasserleitung kommt. Dann ist noch interessant zu wissn, ob Ihr eine Zentralheizung mit zentraler Warmwasserversorgung habt. Auf alle Fälle müßt Ihr schleunigst den Vermieter kontaktieren und um Abhilfe bitten. Dies sollte schriftlich in Form eines Einschreibens mit Rückschein erfolgen, damit der Erhalt des Schreibens erfasst wird. die Ursache für einen Geruch aus der Warmwasserleitung ist meist ein verschlammter Wasserspeicher, der nicht gewartet wurde. Eine andere Ursache ist ein nicht gewarteter Trinkwasserfilter, der sich zur Bakterienkolonie entwickelt hat, weil die halbjährliche Wartung versäumt wurde! Also alles in allem ist dies ein Problem des Vermieters, dem Ihr eine Frist der Beseitigung von max. 2 Wochen stellen solltet. Gleichzeitig solltet Ihr Euch an einen Mieterverein oder einen Fachanwalt wenden, damit ihr in dem Minenfeld des Mietrechts keinen falschen Schritt macht. Auf alle Fälle müßt Ihr schnell reagieren, denn es besteht eventuell eine gefahr für die Gesundheit! Bis geklärt ist, woher der Geruch kommt solltet Ihr nicht duschen und die Handbrause nicht benutzen! Wenn Euer Vermieter sich weigert etwas zu unternehmen, dann ruft das Gesundheitsamt an und schildert denen Euer Problem. Ich verspreche Euch, daß der Vermieter sich dann bewegen wird!Viel Erfolg!

Anwälte haben es möglicherweise auch schwer, in diesen Zeiten den Kühlschrank voll zu bekommen. Trotzdem muss der erste Schritt sein, der Hausverwaltung das Problem zu melden. Dafür braucht man weder Mietervereinigung noch einen Anwalt für Mietrecht.

@hoermirzu

Du persönlilch kannst Dich ja auf eigene Faust in das Minenfeld Mietrecht begeben! Aber ich gebe Leuten, die ich nicht kenne und nicht weis, wie fit die im Mietrecht sind immer den Rat sich Unterstützung bei einem Fachmann zu holen, bevor sie einen Fehler machen, den sie ewig bereuen! Aber Du bist ja so fit im Mietrecht, daß Du das nicht brauchst. Dann mußt Du das auch nicht. Es zwingt Dich auch Niemand Dich in rechtlichen Dingen und dem was Dir zusteht kundig zu machen und Hilfe an zu nehmen! Falls Du aber der deutschen Sprache mächtig bist und nicht nur Bilderrätsel lesen kannst, dann hättest Du Legastheniker sicher bemerken können, daß ich als ersten Tipp fölgendes geshrieben habe: "Auf alle Fälle müßt Ihr schleunigst den Vermieter kontaktieren und um Abhilfe bitten." . Was bröselst Du also hier herum und stänkerst gegen Anwälte und Mietervereine? Du bist wohl einer von den betroffenen Vermietern die sich um nichts kümmern und erst durch einen kräftigen Schubs eines Anwaltes in die Gänge kommt? Dann noch viel Spaß!

Was möchtest Du wissen?