was soll in verwendungszweck?

5 Antworten

Bestellnummer, Bestelldatum, Name, Ort. Alles, was hilft, die Zahlung zuzuordnen. Je weniger gut du denjenigen kennst, an den die Zahlung geht, desto genauer sollten die Angaben sein. Wenn du jemanden gut kennst, kann das zur Not auch alles falsch sein und trotzdem funktionieren.

Auf jeden Fall die Bestellnummer, sonst kann die Zahlung nicht zugeordnet werden und du wirst vergeblich auf die Lieferung warten. Gib zusätzlich auch noch Namen und Wohnort an.

Ich gebe bei Bestellungen immer meine Bestellnummer oder Rechnungsnummer und meinen Namen an, das reicht vollkommen aus.

Bestell oder Artikelnummer ist nie verkehrt.

Bestellnummer bzw Artikelnummer bzw dein vor und Nachname

Vor- und Nachname des Kontoinhabers werden bei einer Überweisung automatisch übermittelt.

Was möchtest Du wissen?