Was passiert wenn Vollkasko Auto geklaut wird?

5 Antworten

Ich möchte auch mal meinen Zimt dazugeben aber auf anders: In dieser Klauatmosphäre  (Diebstahl von teuren Autos) gibt es die größten Autobetrüger aller Zeiten für die wir alle in der V drauflegen.

GSD sind die V schlauer geworden und gucken genau hin, denn es liegt ja geradezu auf der Hand dass sich einige eine Masche aus Diebstahl stricken oder "abkassieren" indem sie sich den Diebstahl sozusagen trickreich "zurechtbasteln". 

Zudem werden deftige Abschläge für Nutzung gemacht damit der "Gewinn" geschmälert wird. Aber man kann gegen gewiefte  Betrüger nix machen. Meistens geht das aber nur 1x oder man ändert seinen Namen oder schickt Verwandte vor.

Für Diebstahl reicht Teilkasko.

Es wird der Wiederbeschaffungswert ermittelt. Also wie viel ein gebrauchtes Auto in gleichem Zustand wert ist. Den Wert gibts dann von der Versicherung (abzgl. Selbstbeteiligung).

Es gibt auch Tarife mit Kauf- oder Neupreisentschädigung (meist nur 12-24 Monate nach der Erstzulassung auf den Versicherungsnehmer).

meist hat man eine Teilkasko, bei mir auch ohne Selbstbehalt, sonst würde diese dann abgezogen bei Diebstahl

Man ermittelt wohl erst einmal 1 Monat, dann wird das Verfahren meist eingestellt.

Bei neuen Autos bis zu 6 Monaten wird der Neuwert bezahlt, danach der Zeitwert

Der Wert das Fahrzeugs geht ja in die Prämie für die Vollkasko ein. Natürlich wird der Zeitwert ermittelt. Du sollst ja durch diesen Diebstahl nicht besser gestellt werden, als vorher. Und die Selbstbeteiligung (aus dem Teilkaskobereich) wird berücksichtigt.

Also der Vollkaskoschutz beinhaltet die Teilkaskoversicherung und somit ist Diebstahl mitversichert; bei Totalschaden, Zerstörung oder Verlust des Fahrzeugs zahlt der Versicherer den Wiederbeschaffungswert unter Abzug eines vorhandenen Restwerts des Fahrzeugs.

Gruß siola55

Was möchtest Du wissen?