Was passiert wenn man in der Probezeit durch eine verbotene Einfährt fährt ?

4 Antworten

Du solltest dir gar nicht erst angewöhnen gegen die Verkehrsregeln zu verstoßen. Ein paar Meter Umweg sind weitaus billiger, als den mühsam erworbenen Führerschein wieder abzugeben, Dein Vater ist dir da kein gutes Vorbild.

Wahrscheinlich bekommst du eine Sperre von einigen Monaten und kannst danach einen Test machen, ob du den Führerschein behalten darfst.

Unsinn.

Verwarnungsgeld in Höhe von 25€, mehr nicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lesen, lesen, lesen... Und verstehen.

Hier noch der passende Tatbestand:

Sie benutzten mit einem Kraftfahrzeug nach § 3 Abs. 3 Nr. 2 Buchstabe a) oder b) StVO den Verkehrsbereich, obwohl dieser für Sie durch Zeichen 250/251/253/255/260 *) gesperrt war.

§ 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 141.2 BKat

25€

@Crack

Danke wenn das so stimmt bin ich zufrieden :D

Wohnt ihr in der straße? Wenn nein dann wird es sicher nur ein bußgeld geben

ich bin quassi im Durchgangsverkehr also muss durch diese straße fahren die ca 180 meter lang ist und dann bin ich zuhause

@zabairz67

Wenn ihr keine Anlieger seid, habt ihr da nichts verloren. Eine Anzeige von einem tatsächlichen Anlieger reicht aus. Es hat ja einen Grund, warum das dort verboten ist.

Was möchtest Du wissen?