Was passiert wenn man einmal/oder öfters größere Geldsummen einzahlt ,bei der Bank?

3 Antworten

Im Prinzip passiert nichts. Allerdings muß man sich ab 10.000 Euro Bareinzahlung identifizieren. Wer oft Beträge knapp unter 10.000 Euro einzahlt macht sich im übrigen verdächtiger als jemand, der auf einen Schlag 10.000 Euro oder mehr bar einzahlt.

Die Banken haben nämlich Programme die das sogenannte Smurfing registrieren, also die Stückelung eines großen Betrags in Teilbeträge. Wer das macht, riskiert eine Meldung an die zuständige Behörde wegen Geldwäscheverdacht.

Ab 10000 müssen sie es an Behörden weitertragen und du wirst überprüft

Auch bei mehrmaliger 5000 Einzahlung fragen sie irgendwann nach

Also bei der Union Bank of Switzerland (UBS) ist es so, wenn man gewisse Summen auf dem Konto Abhebt und Einzahlt, bekommst du eine Anfrage auf eine Platinum MasterCard, bei der man (mit Vertrag) bis zu 40.000.000 Minus machen kann.

Wow 40 Millionen auf Pump, sind eine Ansage. Meinst Du Rubel? 

@Rockuser

Er redet von gewissen Summen und da sind bestimmt nicht nur 5 - 15000 gemeint. Und nein, es sind bestimmt keine Rubel es ist die Rede von einem Schweizer Bankkonto.

Was möchtest Du wissen?