Was passiert wenn man als Zeuge einen falschen Zeugen bei der Polizei angibt?

7 Antworten

Zunächst besteht vor der Polizei keine Aussagepflicht, sondern nur gegenüber der Staatsanwaltschaft, weshalb also lügen? Solltest Du dich mit einer wahrheitsgemäßen Aussage selber belasten, darfst Du sogar lügen. Eine falsche uneidliche Aussage liegt nicht vor, da der die Aussage entgegennehmende nicht zur Abnahme eines Eides berechtigt wäre.

Dennoch kann man durch Falschaussage die polizeiliche Arbeit behindern und eine (versuchte) Strafvereitelung begehen (§ 258 StGB), eine Unterlassung einer Aussage ist übrigens nicht hinreichend für eine Strafvereitelung, da man keine Garantenstellung inne hat. Auch kann man, wenn man wissentlich jemand beschuldigt, um dessen Unschuld man weiß, eine falsche Verdächtigung aussprechen, § 164 StGB.

Eine Falschaussage würde ich also tunlichst unterlassen. In Deinem Fall war es eher unkritisch, da keiner der Straftatbestände tangiert wurde.


Auszug aus § 153 StGB

Ist eine Falschaussage gegenüber der Polizei oder Staatsanwaltschaft strafbar?

Nein. Zumindest machen Sie sich nicht wegen des Aussagedelikts der falschen uneidlichen Aussage strafbar, wenn sie gegenüber der Polizei oder Staatsanwaltschaft falsch aussagen, oder bestimmte Dinge verschweigen.
§ 153 StGB bestraft nämlich insbesondere nur die uneidliche Falschaussage vor Gericht.

Mein Kommentar dazu: Trotzdem uncool. Die Wahrheit sagen ist immer besser. Außerdem macht man sich mit einer Falschaussage verdächtig, egal, ob das hinterher strafrechtliche Konsequenzen hat oder nicht.

Noeru

§ 153 StGB stellt eine uneidliche Falschaussage vor einer Person unter Strafe, welche zur Abnahme eines Eides berechtigt ist. In der Regel geht es hier um einen Richter, meist auch vor Gericht. Dies aber nur der Vollständigkeit halber, um das "insbesondere" etwas greifbarer zu machen, nicht als kritische Anmerkung.

wenn das die polizei mitbekommt bekommst du eine saftige anzeige wegen falsch aussage und vermutlich eine geldstrafe von paar hundert euros aber kommt drauf an

Ich würde sofort zur Polizei und das aufklären weil wenn das raus kommt musst du höchst wahrscheinlich eine Geldstrafe bezahlen (ca.250 €)... 

Was fürn Unfug. Hast du einen irgendeinen Geldbetrag aufgeschrieben der dir gerade in den Sinn gekommen ist?

Überlege dir das sehr gut. Falschaussage und Anstiftung zur Falschaussage
kann mit Geld oder Haftstrafe belegt werden. Lasse dich von Anwalt beraten.

Was möchtest Du wissen?