Was passiert wenn ich einen gemeinsamen Kredit nach der Trennung umgeschuldet habe?

1 Antwort

M.E. hast du nur 2 Möglichkeiten:

  • die Forderung ihres Anwalts akzeptieren u. bezahlen
  • bei Zweifeln einen eigenen Anwalt aufsuchen u. deine Argumente (Umschulden) sowie die Berechtigung der Unterhaltsforderung von ihm/ihr prüfen lassen 

Wenn du die ehemals gemeinsamen Schulden jetzt allein "am Hals" hast, sollte das schon berücksichtigt werden. Möglicherweise ist dieser Umstand dem anderen Anwalt auch gar nicht bekannt. 

Du solltest da auch auf keinen Fall das Gefühl bekommen, eine "friedliche Lösung" zu verhindern. Über diese Web-Side findet man seine regionale Anwaltskammer und darüber einen Fachanwalt oder eine Anwältin für Familienrecht in seiner Nähe

http://www.brak.de/die-brak/regionale-kammern/adressen-der-regionalen-rechtsanwaltskammern/

Der Beistand wird dir sicher auch emotional gut tun...


Der Beistand wird dir sicher auch emotional gut tun...

Und möglicherweise auch finanziell. Denn aus der Beschreibung ist zu lesen, dass ihre Erbschaft noch in die Ehe fällt, dass damals noch zusammen gewohnt wurde. Das heißt: Aus dem Blickwinkel der Zugewinngemeinschaft könnte es sogar so sein, dass Mann hier einen Ausgleichsanspruch gegenüber der Ehefrau hat.

Auf der anderen Seite steht dem entgegen, dass die Ehefrau Anspruch auf den Zugewinn aus den gemeinsamen Ehejahren hätte. Das kann also sehr kompliziert werden, alleine schon das durchschauen, wer nun wem verpflichtet ist.

Was möchtest Du wissen?