Was passiert wenn ein Fahrschüler geblitzt wird?

5 Antworten

dann ist der Fahrlehrer verantwortlich. Ausnahme der FAhrschüler hat grob Fahrlässig gehandelt. (Z.B. bei ner Zweirad FAhrstunde mit voller Absicht zu schnell gefahren und unter Umständen sogar Anweisungen ignoriert)

Ansonsten gilt: Der Fahrlehrer ist der Fahrzeugführer, auch wenn er in dem Moment nicht am Steuer sitzt. Und der FAhrzeugführer/Halter ist nunmal verantwortlich für die Handlung

haben den Fall gerade gehabt. (Fahrschüler 2. Fahrstunde, 22 Kmh zu schnell)Fahrlehrer hat wortlos die Schülerdaten weiter gegeben, und hier landet plötzlich so ein Anhörunsbogen. ups Naja, haben nur geschrieben "Fahrschüler 2. Fahrstunde, Fahrlehrer ......... " Das Ortnungswidrigkeitsverfahren wurde gemäß §46(1)OWiG in Verbindung mit §170(2)StPO eingestellt, und gegen den Verantwortlichen fortgeführt.Die Empfehlung die wir bekommen haben. Fahrschule wechseln.

Hallo, ich vermute einfach mal, das der Fahrlehrer zur Verantwortung gezogen wird. Da der Fahrschüler nicht im Besitz des Führerscheins ist, trägt m.E. der Fahrlehrer die Verantwortung. Ausnahme könnte evtl. nachgewiesener Vorsatz sein.

Dann hoffen wir alle, daß er gelächelt hat.

dann gibt es nen foto evtl. mit fahrlehrer

Was möchtest Du wissen?