Was passiert wenn ein angehöriger im Ausland verstirbt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im grunde macht fast jedes Beerdigungsinstitut in Deutschland auch überführungen. das heißt der Leichnam wird dort wo er gestorben ist abgeholt und nach deutschland gebracht. und dort beerdigt wo es die angehörigen wünschen. kostet natürlich alles nur extra.

Zuständig sind immer die Behörden vor Ort, heißt die nehmen erstmal den Unfall auf und veranlassen alles notwendige. Es wird ein griechischer Bestatter mit der Abholung beauftragt (Auftrag der Behörden vor Ort). Dieser wird sich dann über die Botschaft mit dir oder anderen Angehörigen in Verbindung setzen. Der griechische Bestatter ODER ein von dir beauftragter deutscher Bestatter wird die Organisation der Überführung nach Deutschland machen. Du mußt nicht dorthin fliegen. Das ist eine Geschichte, die wir tagtäglich machen. Wenn der Verstorbene dann in Deutschland gelandet ist, übernimmt in der Regel ein deutscher Bestatter oder Überführungsservice den Transport zum Ort der Beisetzung (Auftrag von den Angehörigen). Der Bestatter vor Ort übernimmt die Bestattung an sich (auch Auftrag der Angehörigen)

Die Polizei in Griechenland ist zuständig! Wenn alle Formalitäten erledigt sind, kann die Leiche ins Heimatland überführt werden! Die Angehörigen müssen nicht unbedingt vor Ort sein, man kann die Überführungskosten auch von hier aus zahlen!

Darum kümmert sich in der Regel der Bestattungsunternehmer welchen ihr vorher beauftragen müsst.

Ihr müsst hin - die Leiche identifizieren. Dann wird die Leiche überführt - das regelt man mit der Unfallversicherung.

In der Regel muss man nicht hin...

@derbas

WAS ist aber, wenn dann ein Falscher im Sarg liegt...??? (Schaurig).

@Andrea2009

In 99% der Fälle haben Auslandsreisende Personalpapiere bei sich oder in ihrem Zimmer anhand derer sie identifiziert werden können. Außerdem reisen die meisten nicht alleine.

Nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt muss ein Angehöriger dort persönlich erscheinen. Oft gibt es aber auch die Möglichkeit das über Fotos und die Botschaften zu regeln (man kann ja auch anhand eines Fotos der Leiche meistens eine Aussage treffen).

Also bei uns hat jedenfalls noch kein falscher dringelegen und wir machen tagtäglich Auslandsüberführungen.

@derbas

Okay - ich hab Vertrauen zu dir! Wenn ich in Persien mal den Löffel abgebe, dann holst DU mich da raus!

@Andrea2009

Danke! Wäre mal interessant, Persien hatte ich noch nicht. Unser Spezialgebiet ist Griechenland, Kroatien und der ehemalige Ostblock, aber wir hatten auch schon Thailand, China, Brasilien und sogar Eritrea und Malawi dabei. Das können sehr interessante Geschichten werden...

Aber besser du läßt dir noch etwas Zeit damit...will nämlich morgen und Montag frei haben ;-P

@derbas

Na! Sooooo schnell wollte ich noch nicht über die Klinge springen - man muss aber Vorsorge treffen... ;P

Wunderschöne freie Tage für dich! :D

Was möchtest Du wissen?