Was passiert, wenn angekündigt wird, dass der Strom abgestellt wird?

5 Antworten

Wenn er heute bezahlt, sollte er direkt in das Unternehmen gehen und dort vor Ort zahlen, ansonsten wird es morgen duster. Das machen die schon, die verplomben den Kasten. Zahlen muss er das alles, wird immer teurer, wegen Inkassokosten, Zinsen usw.

Wenn er bezahlt hat würde ich an seiner Stelle noch mal mit dem Versorger sprechen. Da kommen sonst sicher noch Fahrtkosten und Ab- und Anstellgebühren oder so zu wenn die morgen zum abklemmen kommen. Die kommen dann mit 'nem Montuer und einem aus dem Mahnwesen des Versorgers denke ich mal.

Wenn er halt nicht bezahlt ist halt Licht aus

wenn vorher bezahlt wird, wird der strom nicht abgestellt. danach kommen die kosten für die inbetriebnahme der stromzufuhr auf einem zu.

wenn ER heute noch bezahlt muß er die Quittung direkt bei den Stadtwerken vorlegen oder direkt dort bezahlen , dann ist die Sache erledigt .- wenn ER nicht bezahlt , wird es sehr teuer , der Zähler wird verblompt - in manchen Fällen sogar entfernt - das ist ein großer Aufwand - und ER bezahlt dafür die Rechnung .

Wenn der Strom komplett abgestellt wird, machen das die zuständigen Stadtwerke. Dann ist aber schon lange nicht auf diverse Mahnungen reagiert worden. Man hat ein Anrecht auf Strom, daher kann es sein, daß du einen Automaten in die Wohnung installiert bekommst, bei dem du Geld einwerfen musst, um für eine gewisse Zeit Strom zu haben!

Was möchtest Du wissen?