Was passiert nach einem Vollstreckungsbescheid?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn der erste Bescheid von 2008 deine richtigen Daten enthält, kannst du theoretisch jeden Tag mit dem Gerichtsvollzieher rechnen oder eben auch mit einer Lohnpfändung. Es ist sehr ungewöhnlich, dass für die gleiche Forderung 2 Titel erwirkt werden. Vergleiche genau die Zeiträume, für die die Forderung geltend gemacht wird. Nun zum ersten Bescheid: dieser ist 30 Jahre ab Zustellung gültig. Das Zustelldatum sollte auf dem Bescheid drauf stehen. Wenn du nun tatsächlich zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause warst (für die Briefkastenzustellungen hast du aber weiterhin die Verantwortung) wäre die "Wiedereinsetzung in den vorigen Stand" eine Idee. Wenn dir der Nachweis gelingen sollte, dass du nicht anwesend warst und hier unverschuldet(!) trotzdem eine Zustellung versucht wurde, wird die Zustellung von Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid für unwirksam erklärt und muss widerholt werden. Dann hast du auch Zeit für einen neuen Widerspruch. Gelingt diese Sache nicht, hilft nur die Auseinandersetzung mit dem Gläubiger. Signalisierst du hier Zahlungsbereitschaft und willst auch tatsächlich zahlen (einmal oder in Raten), wird in der Regel auf Vollstreckungsmaßnahmen, wie Gerichtsvollzieher und Lohnpfändung verzichtet werden. Zum Verfahren nach dem Widerspruch siehe auch unter www.mahnbescheid.com

Wenn ein Inkassobüro diesen Vorgang hat kommst Du nichtmehr raus aus dieser Situation. Außerdem wird es mit jeden Bescheid für Dich teurer. Das nächste wir wohl eine Lohnpfändung sein und natürlich Schufa-Eintrag

Normalerweise geht der Fall automatisch zum Gericht, wenn einem Mahnbescheid widersprochen wird. Da die Gerichte überlastet sind, kann es lange dauern, bis man wieder etwas hört.

Naja solange hat das eigentlich nicht gedauert, bis ich eine antwort bekommen habe, die eine frage ist jetzt halt Was ist mit dem ersten Vollstreckungsbescheid vom 29.12.2008 Ich habe auch gehört das Inkasso Büros garnicht so schlimm sind die sich nur etwas besser mit den gesetzten auskennen wie ein normales unternehmen oder Bürger und die auch nicht mehr können wie Du und Ich nur die eben nicht lokerlassen und meistens dann aus angst die leute an diese betrügerischen unternehmen Zahlen. hat niemand eine richtige antwort für mich was jetzt wirklich pasiert und was mit dem Ersten Bescheid vonn Ende 2008 ist

Was möchtest Du wissen?