Was passiert mit Videos die vor Artikel 13 hochgeladen wurden?

5 Antworten

Ich denke mal Artikel 13 gilt für zukünftige Uploads. Ab dem Stichtag x müssen die Betreiber, zb youtube, dafür sorgen das nur Material hochgeladen wird, das frei ist von Rechten Dritter. Da sonst sie zur Rechenschaft gezogen werden können.

Es werden sich sicher wieder einige Anwälte darauf spezialisieren und alles abmahnen was nicht regelkonform ist - genauso wie bei der Einführung von DSGVO.

Und im Zuge dessen schaut man sich vielleicht auch die älteren Videos nochmal an und versucht auch hier Kohle zu machen in dem man die Nutzer die die Inhalte einstellten versucht abzumahnen. Urheberrecht haben wir ja jetzt auch schon. Artikel 13 spielt den Ball dann erstmalig aber dem Unternehmen zu und nimmt diese in die Pflicht.

Bislang lehnt sich youtube ja zurück und ruht sich darauf aus das die Nutzer für die Inhalte zur Verantwortung gezogen werden, da sie ja nur die technische Möglichkeit/Plattform anbieten.

Meiner Meinung nach sollten alljene Videos die Urhebermässig unbedenklich sind auch danach noch zu sehen sein. Damit meine ich die Millionen von Hobby, Katzen, Fail und Ratgeber Videos. Wenn man diese Videos in der EU sperrt, ist dies das Idiotischste seit Bestehen von YouTube.

Woher ich das weiß:Recherche

Nja wenn dort im Hintergrund geschützte Musik dudelt muss dafür natürlich eine Lizenz vorgezeigt werden. Aber das war bisher auch so.

Die werden sicherlich entfernt. Oder du bekommst vorher den Hinweis, das du ggf. eine Lizenz erwerben kannst.

Wozu soll man für Amateur Videos Lizenzen zahlen? Das wäre ja der Gipfel der Dreistigkeit!

@LisaAustria2002

Weil hier oft Bilder oder Hintergrundmusik verwendet werden, die nicht selbst gemacht wurden.

Wenn nichts dabei ist, was dem Urheberrecht entspricht, dann ist alles gut.

@LisaAustria2002

Du musst dann löhnen, wenn du Material im Video verwendest, wovon du nicht der Urheber bist. Bisher konntest du deswegen abgemahnt werden.
In Zukunft muss aber Youtube dafür sorgen, dass es nur Material verbreitet, von dem es auch ggf. die Urheberabgaben bezahlt.

LG Culles

Aus diesem Grund will YouTube auch alle Privaten Kanäle löschen, weil es einfach unmöglich ist das zu überprüfen. Der jetztige Filter von YouTube kostet über 60 Millionen und funktioniert nicht richtig. Die Politiker sagen es wird keine Filter geben, sie haben selbst keine Lösung und sagen einfach es ist das Problem der Platformen.

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?