Was passiert bei Freiheitsstrafe

5 Antworten

In der Tat. Bei einer Freiheitsstrafe, die nicht zur Bewährung ausgesetzt ist, muss man in einer Justizvollzugsanstalt (umgangssprachlich "Gefängnis") antreten und dort so lange verbleiben, wie es aus dem Gerichtsurteil hervorgeht (falls man nicht vorzeitig entlassen wird).

Das lustigste ist, dass man tatsächlich eine "Einladung" zun Strafantritt erhält.

Das Urteil muss rechtskräftig werde, und damit das passiert darf in der Zeitspanne zwei Wochen nach Urteilsverkündung kein Rechtsmittel eingesetzt werden.

Wenn beim Verurteilten von keiner Fluchtgefahr ausgeht hat er diese zwei Wochen noch in Freiheit. Dann erhält er eine Aufforderung zum Strafantritt.

Ich hoffe, dass ich helfen konnte.

Ja, das bedeutet man muss ins Gefängnis.

Ja. Es sei denn sie wird zur Bewährung ausgesetzt.

Ja, muss man.

Was möchtest Du wissen?