Was passiert bei einer Straftat im Ausland?

5 Antworten

Das übliche Procedere. Die Anzeige wird geschrieben, deine Aussage aufgenommen, in manchen Ländern (Italien) gibt dir die Polizei die Adresse eines Pflichtverteidigers und bei einem kleinen Delikt wirst du, wenn du einen Wohnsitz in der EU hast, wieder auf freien Fuß gesetzt und bekommst dann entweder direkt oder über deinen Anwalt irgendwann Post von der Justiz (Strafbefehl, Ladung zur Verhandlung, Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit).

Ein Deutscher kann grds. auch in Deutschland, nach deutschem Recht, bestraft werden, wenn er eine Tat im Ausland begeht. § 7, Abs. 2, Nr. 1 StGB und der jeweilige Staat die Strafverfolgung nicht selbst übernimmt oder übernehmen kann. Fand zum Beispiel bei "Kinderschänderprozessen" mit Tatort Thailand schon statt.

Davon abgesehen gibt es auch noch §§ 5 und 6 StGB

das Recht des jeweiligen Landes kommt zur Anwendung - welche das sind must selbst rausfinden.

Wenn ich zb einen 2 monatigen Urlaub dort mache

das kann u. Umständen ein längerer Aufenthalt werden - unfreiwillig

In dem Fall würden dich sowohl der deutsche als auch der französische Staat bestrafen. Wobei derjenige, der als zweiter dran wäre normal dann darauf verzichtet.

Es gilt das Recht des Aufenthaltsortes. In bestimmten islamischen Ländern kannst du wegen des Besitzes einer Bibel zu langjährigen Haftstrafen verurteilt werden. In den USA droht bei Mord die Todesstrafe. Anderswo gelten auch für dich die harten Drogengesetze.

Was möchtest Du wissen?