Was nun, wenn man vom Jugendamt aus der Jugendhilfe rausgeschmissen wurde?

3 Antworten

Ich habe zwar keinerlei Information wie alt du bist, allerdings solltest du dir einen Wohnsitz beschaffen, erstmal egal wo, hauptsache du bist gemeltet, dann kannst du bei einem Jobcenter oder Agentur für Arbeit Geld beantragen, vorher hast du eventuell nur Anspruch auf Lebensmittelgutscheine.

Bei dem Jobcenter kannst du auch einen Wohnberechtigungsschein beantragen, mit dem dir dann monatlich die Miete bezahlt wird und das Amt die Kaution vorlegt, dazu kannst du dann 409 Euro im Monat bekommen. Notfalls mal bei Verwanden und Freunden Fragen, ob du gegen Geld da wohnen kannst, da übernimmt das Amt auf Antrag auch erstmal was.

Schätze mal du bist über 18, denn sonst könnten die dich nicht so einfach da rauswerfen.

Schnell nen Job suchen und so lange bei Freunden/Bekannten wohnen oder eben mit so einer Notunterkunft bis du dir eine Wohnung mit Kaution leisten kannst, geht auch.

Bin 18 und wurde am Donnerstag aus der Jugendhilfe und der Wg rausgeschmissen, weil mir ausversehen ein Topf mit heißem Öl auf dem Herd angebrannt ist, dazu gab es eine starke Rauchentwicklung und deshalb bin rausgeschmissen worden

Zur Eingliederungshilfe oder zum Sozialamt gehen und das

Jugendamt verklagen.

zum Arbeitsamt gehen. Kann es sein, dass dein anderer Nick Tutnix heißt?

Danke, aber nein

Was möchtest Du wissen?