Was macht die deutsche identität aus? Ab wann ist man deutsch?

Das Ergebnis basiert auf 23 Abstimmungen

Deutsch ist, wer einen deutschen Paß hat 61%
Ich bin nicht mehr deutsch sonder europäer 17%
Deutsch ist, wer blond und blauaügig ist 9%
Deutsch ist, wem sein Herz nur für die deutsche Fußballmanschaft schlägt 9%
Deutsch ist ,wer akzentfrei deutsch spricht 4%
Deutsch ist, wer Weihnachten und Ostern nach deutscher Art feiert 0%

13 Antworten

Deutsch ist, wer einen deutschen Paß hat

Ich halte mich da an Artikel 116 GG.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_116.html

und ansonsten an den Duden.

Deutsch ist, wem sein Herz nur für die deutsche Fußball[national]mannschaft schlägt.

'Wem sein' ist mieses Deutsch, es heißt 'wessen'.

Deutsch ist, wer einen deutschen Paß hat

Deutsch ist, wer im Urlaub über das Land meckert und Socken in Sandalen trägt... ;-)

Kleiner Scherz. Ich halte mich eigentlich in dieser Hinsicht für vorurteilsfrei, aber da man ja niemandem den deutschen Paß ansieht, bin ich z.B. immer noch überrascht, wenn ein Farbiger akzentfrei deutsch spricht (oder sogar Platt), obwohl ich weiß, daß das eigentlich ziemlicher Schwachsinn ist (das Überrascht-Sein).

Ja gefällt mir auch sehr gut. Sehr selbsteinsichtig! Komisch, daß die deutschen "überrascht" sind wenn farbige auch deutsch sind! In Frankreich, Holland, England und USA ist es normal...

@Atlas

Wenn ich so drüber nachdenke... In den USA hat das wohl mit der Sklaverei zu tun, in Frankreich, Holland und England mit den Kolonien. Aber Deutschland hatte doch auch Kolonien. Ist da niemand eingewandert? Oder sind die vor einem gewissen Österreicher geflohen und ist Deutschland zu der Zeit sehr "weiß" geworden?

Deutsch ist, wer seinen Nachbarn anzeigt, weil die Gartenlaube nicht den 4 Millionen Seiten starken Bauvorschriften entspricht, im Urlaub "auf Malle" denkt, er wäre ein Globetrotter, sich über die Politik aufregt und selbst nur Bild liest, sich über die Pisa-Studie beschwert, während er mit seinen Kindern DSDS sieht und sich nach einer Currywurst Pommes und 2 Liter Bier einen probiotischen Joghurt reinzieht, um gesund zu leben.

Jaaaaaaa!! gröööhl

Eiii Toll, UUUhr Toll, willst Du mein Freund werden???

Deutsch ist, wer einen deutschen Paß hat

Historisch war deutsch wer deutsch sprach. Das urwort des Wortes "deutsch" bedeutet "Teil des Volkes" ist also genau andersrum als bei englisch und französisch. Engländer sprechen englisch, Franzosen sprechen französisch, wer deutsch spricht ist deutsch.  

Deutsch an sich ist aber genau so schwer zu fassen wie Deutschland bis vor knapp 200 Jahren. Es ist ein Gebiet eine Sprachfamilie. Wir haben ja schon Schwierigkeiten uns zu unterhalten ab und an. Heutzutage gilt der Pass, Punkt.  

Aber Deutschland ist eh besser wenn wir uns gegenseitig hassen. Oldenburger die Bremer, Bayern die Norddeutschen, die Kölner die Düsseldorfer, die Schwaben die Bayern und alle zusammen die Sachsen :D

Leider gleich 2x falsch.

Deutsch kann nämlich jeder werden. Da reicht es bereits, wenn sich ein Ausländer eine Deutsche Eigenschaft zulegt, die typisch Deutsch ist. Das Wort "Deutsch" ist nämlich lediglich ein Eigenschaftswort, welches im Gesetz noch nichteinmal definiert ist.

Aber auch wenn Du meinst, dass "Deutscher" der ist, der einen Deutschen Pass hat, dann hast Du Dich getäuscht.

denn

Deutscher im Sinne des § 1
des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) ist, „wer die deutsche
Staatsangehörigkeit besitzt“, die von der Bundesrepublik Deutschland
verliehen wird.

Der formale Nachweis über den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit erfolgt durch eine Staatsangehörigkeitsurkunde (Staatsangehörigkeitsausweis). Der deutsche Personalausweis oder Reisepass reichen allenfalls zur widerlegbaren Glaubhaftmachung
des Besitzes der deutschen Staatsangehörigkeit; sie begründen lediglich
die Vermutung, dass der Ausweisinhaber deutscher Staatsangehöriger ist.

Das steht irgendwo im PAuswG

@Agnostikneo

Ist halt auch falsch. Deutsch bedeutet "Teil des Volkes" und bezeichnet dabei die Sprache. Also der ältesten Definition nach ist deutsch wer deutsch spricht. 
Also wenn schon klugscheißen dann bitte Richtig. 

@Abtacha

Mir fehlt hier gerade so ein wenig die Ignorierfunktion.

Deutsch ist, wer einen deutschen Paß hat

Aber es genügt nicht - man sollte auch stolz sein, in einem freien Land leben zu können.

Ist Deutschland wirklich so frei?

@Atlas

Blöde Frage ...

@Joe17

Wer hat Dich hier wieder rausgeholt? Alles ist blöde, nur was der gut Joe schreibt macht Sinn. Ich bin nicht frei weil ich jetzt nun zum 2. mal Deine Blöden Kommentare lesen muß, auch wenn ich Deine Zeile überspringe.

@Atlas

Meine BLÖDEN Kommentare sind wenigstens fundiert und am Gesetz orientiert (was übrigens mein Fachgebiet ist ;-) ...) und machen damit Sinn im Gegensatz zur Frage ob wirklich alle Deutschen frei sind. Und ob der/die gute Joe wirklich ein "der" ist, sei mal dahingestellt. Du bist frei, weil du meine Antworten nicht lesen musst oder dich abmelden kannst wenn du willst oder Antworten ignorieren kannst! Und du bist scheinbar nicht frei, weil du das deutsche System der Gesetze und deren Definitionen nicht verstanden hast! Wenn du Antworten nicht willst, dann ignoriere sie oder stelle keine Fragen, denn ich bin auch so frei darauf zu antworten!

deutschland ein freies land?bring mich BITTE nicht zum lachen.wenn deutschland ein freies land ist,wo bleiben dann die rechte.jeder *ickt jeden.egal ob zu hause,in der nachbarschaft,in der schule oder draussen auf der strasse.wenn überhaupt ist deutschland ein "SOZIAL STAAT".frei ist man hier auf keinen fall.das war vielleicht vor 50,60,70 jahren der fall.also labbert nicht von FREI

Was möchtest Du wissen?