Was liegt betraglich höher - Übergangsgeld oder Krankengeld?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das stimmt leider so nicht.

Das Übergangsgeld der Rentenversicherung beträgt vom Netto 68% bzw, mit 1 unterhaltspflichtigen Kind ( und Anspruch auf Kindergeld ) bei med. Rehamassnahmen 75 Prozent.

Das Nettokrankengeld ist in der Regel höher und beträgt ca. 87 % des des Nettoentgeltes

Beispiel Reha-Massnahme Rentenversicherung

tägl. Nettoentgelt 100 Euro Zahlbetrag 75 oder 68% also 75 bzw. 68 Euro.

Tgl. Krankengeld (100% vom Nettobetrag) tgl. 100 Euro ergibt ca. 87 % als 87 Euro.

Hinweis bei Erhalt von Übergangsbeld durch den Rentenversichunsträger ist keine Zuzahlung von tgl. ca. 10 Euro zu zahlen.

Was möchtest Du wissen?