Was kostet es ungefähr ein Haus zu bauen?

5 Antworten

Die Baukosten hängen größtenteils von der Größe des Hauses, den Bautmaterialien und ob das Haus von einem Architekten oder vom Bauunternehmen geplant wurde. Auch varieren die Baukosten von Region zu Region.

Der Preis beträgt je nach Ihren Bedürfnissen 150.000 - 1.000.000 EURO.

Schon seit einigen Jahren sind Fertighäuser wieder sehr beliebt, vor allem aufgrund der Baukosten. Ein Fertighaus kann teilweise weniger als 100.000 EURO kosten.

Quelle:

http://mein-bau24.de/fertighaus

Hi Sandra,

mit deiner Beschreibung lassen sich zumindest einige Aussagen relativ gut treffen. 

Grundsätzlich lässt sich eine Preisspanne von rund 900 bis mehr als 2500 Euro pro Quadratmeter aufrufen (inklusive Bodenplatte - auf den Keller komm ich gleich) - das zusätzliche Stockwerk könnte für einen kleinen Aufpreis zwischen 5.000 und 10.000 Euro kosten (hängt auch von der Dachform und dem Energiestandard ab). Von der Gesamtsumme kannst du dann rund 20.000 Euro abziehen, wenn du bereit bist, den Innenausbau selbst zu gestalten.

Zu diesem Preis kommen die Kellerkosten:
Diese können stark variieren und hängen auch vom Grundstück ab. Du kannst da zwischen 15.000 bis über 60.000 Euro Mehrkosten gegenüber der Bodenplatte rechnen - abhängig davon, ob es ein Keller für die reine Lagerung oder ein beheizter Wohnkeller sein soll; ist er vollständig dicht oder reicht eine sogenanne "schwarze Wanne". 

Die Doppelgarage ist auch ein Punkt, der zwischen 10.000 und 25000 Euro kosten kann (oder mehr, wenn Extrawünsche bestehen). Eine Fertiggarage ist gegen eine gemauerte/ ins Haus integrierte Doppelgarage natürlich günstiger. 

Zusätzlich dazu hast du dann noch Ausstattungskosten ... du wirst es ahnen: auch diese können seeeehr weit auseinandergehen. Küche, Bad, andere Möbel - das geht von günstigen 8.000 - XY Euro hoch. 

Also kurz runtergebrochen und unter "normalen", nicht idealen Umständen (es geht immer irgendwas mit in die Rechnung ein) ungefähr so: 

120 QM * 1100 Euro + Vollunterkellerung 50.000 + Doppelgarage 15.000 + Außenbereich (schlichte Terrasse, Wege und Rasen) 4.000 Euro = 201.000 Euro + Ausstattung wie Küche, Bad, Möbel

Das ist nur ein Preisbeispiel, das realistisch umgesetzt werden könnte und wo theoretisch auch noch Sparmöglichkeiten drin wären (allerdings auch viele Wege, seeeehr viel teurer zu landen). Das wäre ein schlichtes Haus. 

Wir haben auf der Seite einige Hausangebote und entsprechende Anbieter, die das realisieren könnten. Bei Fragen, frag sonst auch ;).

Damit kann man doch mal etwas anfangen. Danke!

Fertighäuser sind heutzutage nicht mehr billiger, als massiv gebaute Häuser. Ein massiv gebautes Haus hat aber den Vorteil, dass es den Wert hält, während Fertighäuser mit den Jahren einen deutlichen Wertverfall erleben. Das hängt mit der geringeren Lebensdauer eines Fertighauses zusammen.

Beim Preis eines Wohnhauses kommt es auch auf die Qualität des Baues an. Will man zumindest ordentliche Standard - Qualität, dann kommt ein Wohnhaus mit ca. 120 m² Wohnfläche, einzugsfertig, auf ca. 200.000 Euro bis 230.000 Euro (Energiestandard nach EnEV 2016). Ein Keller (ca. 70 m²) kommt nochmal auf weitere ca. 60.000 Euro.

realistische Bau - Preise findet man z.B. auf dieser Seite: www.standard-bau.de

Sinnvoll ist vor allem, dass man einen pauschalen Festpreis mit dem Bauunternehmen vereinbart. Sonst ist man der Baufirma ausgeliefert.

Ich würde so mit 150.000 Euro rechnen. Wenn es weniger wird ist auch gut. Hier werden die Kosten von einem Massivhaus und einem Fertighaus verglichen. Fand ich ganz gut gegenübergestellt. Hatte eigentlich immer gedacht das man mit einem Fertighaus immer richtig Geld spart.

Fertighäuser sind beileibe nicht mehr so günstig wie früher. Das hab ich letztens auch gemerkt.

Dafür aber auch beileibe nicht mehr so fehlerhaft/anfällig

Ausbauhäuser sind gar nicht mal so teuer. Für 75.000€ sollte man schon ein Ausbauhaus bekommen können.

In dieser Preisklasse gibt es bereits auch einige Häuser: https://www.musterhaus.net/haus
Einfach nach belieben filtern und passende Häuser werden angezeigt.

Wie gesagt, möglich ist es auf jeden Fall als Ausbauhaus.

Was möchtest Du wissen?