Was kostet eine Waschmaschinenladung an Strom und Wasser ungefähr?

4 Antworten

Was hat der Vermieter im Keller mit seiner Waschmaschine noch zu suchen, wenn DU nun Mieter- / in des gesamten Hauses bist ?

Sein Haus, sein Keller, seine Waschmaschine . . . und er hat diese Möglichkeit der Mitnutzung von vornherein als Bedingung gesetzt.

@auminchen

Rechtlich eher zweifelhaft in einem komplett vermieteten Einfamielienhaus.

Das würde ich mal fachlich auf Rechtsfähigkeit prüfen lassen.

Kommst Du an die Wasseruhr des Hauses heran um dort die entsprechenden Zählerstände ablesen zu können ? Wenn ja, achte immer genau, wann er seine Maschine befüllt, verbrauche in dieser Zeit selbst kein Wasser und notiere Dir dann die entsprechenden Differenzen vom Wasserzähler.

Dann kannst Du zumindest schon mal den Kostenanteil für Frischwasser und Brauchwasser durch mehrere Vergleichsablesungen beziffern. Die Kostenanteile pro m2 Frisch- und Abwasser kannst Du jeweils beim regionalen Wasser-Versorger, wie zur Entsorgung ( Abwasser ) bei der Stadt / Gemeinde nachfragen.

Hinsichtlich der elektrischen Energieaufnahme müsstest Du zusätzlich in den Strompfad explizit zur Waschmaschine ein Energiekosten-Messgerät mit einsetzen.

Ich hätte Dir ja gerne den Hinweis auf rechachierbare Geräte-Kenndaten gegeben, aber diese Herstellerangaben werden leider nur unter ganz individuellen Testbedingungen ( eine Art "Sonderprogramm " ) von den Herstellern ermittelt.

5€ kostet der Spaß locker bei 2x.

ein zähler kostet 20€ oder so

Okay, also einen Zwischenzähler anbringen, gell?

@auminchen

wenn du unbedingt willst

ich hab keine ahnung, müsste bei den maschinen stehen

ich würde so vielelicht 10 e im monat schätzen

Was möchtest Du wissen?