Was kostet ein Immobiliengutachten?

5 Antworten

Also unser Sachverständiger (Damban Sachverständigenbüro, www.damban.de) war wirklich kompetent und kannte sich sehr gut mit den bautechnischen Hintergründen aus (ist von der DEKRA zertifiziert und zugleich Planer für Energieeffizienz). Er war sein Geld definitiv wert. Natürlich kein Dumping Preis Gutachter, aber dafür konnte das Gutachten problemlos eingereicht werden und war nicht anfechtbar. Es handelte es sich um ein Verkehrswertgutachten mit detaillierte Aufstellung der Sanierungsaufwände.

Gerade bei einem Einfamilienhaus möchte ich nicht den möglichst "billigsten" Bewerter haben ...

Also schaut lieber auf die Kompetenzen des Gutachters.
Beauftragt haben wir unseren Gutachter für München, Herr Damban kam aus Nürnberg zu uns gefahren.

Ich denke mal Dekra, Tüv, öffentliche Bestellung, o. Ä. sollte schon aufjedenfall sein, denn wir hatten auch 2 Angebote die etwas günstiger waren, diese haben sich selbst aber irgendwie zum "freien Sachverständiger" geschlagen, wie man annehmen konnte (zumindest ich).

Grüße aus München
Christine

Der Wert der Wohnung wird vom Gutachter ermittelt, der dann sein Honorar nach der Gebührenordnung für Architekten und Gutachter ermittelt. Es gibt jedoch immer wieder Gutachter, die auch eine Pauschalhonorarvereinbarung mit dem Kunden abschließen. Obergrenze dürfte bei einer ETW ca. 400,- € sein. Ein weiterer Weg besteht darin, einen erfahrenen Immobilienmakler zu beauftragen, im Wege der Vergleichswertermittung einen Wert für die ETW zu ermitteln. Dies geht oft kostenlos oder kostet maximal 250 €. Erfahrene Makler wissen genau, welche Werte in ihrem Gebiet derzeit erzielbar sind.

Bei so einem Preis bekommt man mit Sicherheit kein qualifiziertes Gutachten, das ist gar nicht erstellbar.

Mirko Otto, öffentlich bestellter Sachverständiger

Die HOAI 2009 ist am 18.8.2009 in Kraft getreten. Damit ist der frühere § 34 HOAI ersatzlos abgeschafft worden. Es gibt deshalb keine "Gebührenordnung" für Wertgutachter mehr. Die Honorare richten sich jetzt nach den vertraglichen Vereinbarungen. Und dabei wird sich sicherlich die Erkenntnis bestätigen: Es findet sich in unserer Wirtschaftordnung immer jemand, der eine Leistung noch etwas billiger und noch etwas schlechter anbietet. Peter-Andreas Kamphausen/Redaktion DataSV www.DataSV.info/SV-Recht.html

Der Preis für ein Gutachten schwankt stark. Kommt auch darauf an ob es vor Gericht haltbar sein muss. Z.B. bei Ehestreitigkeiten - dann muss das Gutachten von einem staatlich vereidigten Sachverständiger erstellt werden. Sollt nur der marktübliche Immobilienwert ermittelt werden, genügen sogenannte Immobilienprüfungen bzw. nicht staatlich anerkannte Gutachten (die sind dadurch aber auch nicht unbedingt schlechter, aber mindestens um ca. 2000 Euro günstiger. Wir haben beim Verkauf unsere Immobilie es sogar kostenlos hinbekommen, da wir die Firma ImmoUpload beauftragt haben, die wiederum mit der Firma Sprengnetter24 (Preis normalerweise (500 Euro) zusammenarbeitet. Wir haben uns informiert vorher und das Gutachten wurde professionell von einem gelernten Gutachter ausgeführt. Mfg

Habe vergessen, zu erwähnen, dass der Wert vermutlich zwischen 90000 und 120000 Euro liegen wird.......fass das wichtig ist..

Was möchtest Du wissen?