Was kann man machen, wenn man mit 18 ausziehen will?!Bedarf dringende Hilfe!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jedenfall beim Jugendamt. Diese können deine Eltern dazu zwingen dir Unterhalt zu zahlen. Zum anderen kann, da du die Wohnung als Schüler nicht bezahlen kannst, das Sozialamt die Miete übernehmen.

bin ich voll dafür DH!!

evt. kannst du als Schüler auch Bafög bekommen, also auf jeden Fall beim Jugendamt nachfragen und die werden dich dann auch an vielleicht andere zuständige Ämter weiterleiten (eben z.B. das zuständige Bafögamt)

du wirst in ca. 3 wochen 18 also kannst du dich jetzt noch ans jugendamt wenden - aber hurtig... die werden dir bei genauer schilderung mit rat und tat beistehen - und dann mit icherheit auch übergreifend bei deiner volljährigkeit...

aber - montag schnell dahin und hole dir rat... wir hier können nur wenig für dich tun, als vermutungen nd eventuelles weitergeben... und wenn du dafür ausnahmsweise mal blau machst - vielleicht nach dem gespräch- auch ausnahmsweise, zum arzt und da einen schrieb holen, dass du da warst...lg

Das beste ist du gehst zum Jugendamt,erklärst denen deine Situation und dann werden die dir schon erklären was man tun kann.In vielen Fällen wird dir angeboten in ein betreutes wohnen oder da du 18 wirst sogar eine eigene Wohnung.Nur werden die auch erst achecken was bei euch los ist,und ob man nicht doch einen Weg findet dieses zu umgehen denn normalerweise musst du bis zum 25.lebensjahr bei deinen Eltern bleiben sagt das Gesetz.Also viel Glück

Das Problem an der Sache ist, das eine Frau von Jugendamt schonmal da war und Sie mir gesagt hat, das ich keine Chance hätte hier auszuziehen. Ich wäre schon zu alt dafür. Außerdem war der verlobte meiner mutter nie da an den tagen wo die frau da war. Und an dem einzigen Tag wo er da war, hat er sich natürlich benommen wie ein unschuldskind.

@heyduauchda

lass dich nicht so schnell abwimmeln am Ball bleiben das machen die öfter wollen leute schnell los werdenDie müsster unerhofft bei euch auftauchen wenn der typ da ist vieleicht hast du eine möglichkeit das irgenwie hinzukriegen?

du kannst dich ans arbeitsamt wenden die zahlen für dich die miete, du musst einfach erklären was bei dir daheim los ist und dass du dich schon an das jugendamt gewändet hast, noch dazu bekommst du das kindergeld und deine mutter muss dir auch noch bissel geld abdrücken. das geld muss für nahrung kleidung strom und wasser ausreichen.

Was Du bräuchtest, um Dich als Schüler in einer eigenen Wohnung zu finanzieren, ist natürlich Geld für Miete, Strom und Deinen persönlichen Bedarf. Die ARGE, die Dir eventuelle Hilfe zum Lebensunterhalt gewähren könnte, erwartet, daß Du bis zum vollendeten 25. Lebensjahr - sprich: Deinem 25. Geburtstag - bei Deinen Eltern wohnst.

Aufgrund Deiner Situation würde ich Dir empfehlen, Dich sofort - nicht erst ab 18. Geburtstag - an das Jugendamt zu wenden. Ob Du einen Platz im Betreuten Wohnen noch bekommen kannst, weiß ich nicht (möglicherweise gibt es die für Jugendliche nur bis zum 18. Geburtstag), aber als Hilfe der Arge gegenüber, daß Du unbedingt eine eigene Wohnung benötigst wäre das Jugendamt schon mal eine Hilfe.

Eine WG wäre noch eine Möglichkeit, aber das Leben dort ist auch nicht umsonst.

Was möchtest Du wissen?