Was kann man bei Eigentumswohnung die man vermietet steuerlich geltend machen?

4 Antworten

Hier können die Werbungskosten geltend gemacht werden. Das ist zunächst einmal die Abschreibung auf den Kaufpreis der Wohnung ohne den Anteil für Grund und Boden, weiter die Schuldzinsen aus der Finanzierung und die Hausversicherungen (Brand, Grundstücks- und Vermieterhaftpflicht usw.) und die Kosten, die über den Hausverwalter laufen. Dazu gibt es jedes Jahr eine Abrechnung, aus der die Kosten für das gesamte Haus und für Deine Wohnung hervorgehen. Die Zuführung zur Instandhaltungsrücklage kann jedoch nicht als Werbungskosten geltend gemacht werden, sondern nur die Reparaturen.

und nicht versäumen, die Fahrtkosten geltend machen, die anläßlich der ET-Versamlung anfallen.

@helmutgerke

und das Porto für den Brief, mit dem man dem Mieter die Nebenkosten-Abrechnung übersendet.

Alle Kosten, die im Rahmen der ETW anfallen, abzüglich der Miete und der Nebenkosten die der Mieter zahlt. Geltend machen könnt ihr auch Fahrtkosten (z.B. für Besichtigungen), Telefonkosten ...

Deine Unkosten, die durch die Eigentumswohnung entstehen. Du musst aber auch die Erträge, die Dir die Eigentumswohnung bringt mit verrechnen !

Unkosten sind begrifflich das Gegenteil von Kosten. Eine Untiefe in der Seefahrt ist eine Flache Stelle.

@Helmuthk

Das ist wie mit der Rückerstattung...

@Helmuthk

Sehr schön... Deutsches Sprache schweres Sprache. Rettet den Genitiv.

Nehme hilfsweise den Vordruck/Anlage V, da könntest Du anhand der auszufüllen Spalten oder Zeilen sehen, welche Möglichkeiten zutreffen können.

Was möchtest Du wissen?