Was kann ich tun, 450 Euro Basis trotz Unterstützung vom amt?

3 Antworten

Erst einmal ist wichtig das man alle Änderungen in den witschaftlichen wie finanziellen Verhältnissen umgehend meldet und nachweist, also auch wenn du abfängst zu arbeiten.

Nun, es wäre sogar noch schlimmer als du in deiner Frage annimmst, von deinen 450 € würde dir das Jobcenter natürlich nichts nehmen, es würde aber dementsprechend auf deine eigenen Leistungen ( Bedarf ) angerechnet und diese dann dementsprechend gekürzt oder auch ganz eingestellt.

Bei 450 € Brutto = Netto würden dir nicht wie angenommen 280 €, sondern nur dein Freibetrag nach § 11 b SGB - ll von 170 € bleiben, diese 280 € wäre das anrechenbare Einkommen was deiner Mutter von deinem Bedarf abgezogen würde und diesen musst du dann mit deinem Einkommen selber zahlen.

Vom Bruttoeinkommen blieben als erst einmal 100 € Grundfreibetrag, ab 100 € - 1000 € Brutto kommen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto 10 % an Freibetrag dazu, diese werden addiert, theoretisch vom Nettoeinkommen abgezogen und ergibt dann dein anrechenbares Einkommen was auf deinen Bedarf angerechnet würde.

Mal angenommen die gesamte Warmmiete würde bei 750 € liegen, dann würden diese durch die Personen im Haushalt geteilt und diese 250 € kämen dann zu deinem Regelbedarf für den Lebensunterhalt von derzeit 339 €, wenn du min.18 aber unter 25 bist.

Dann würde dein Bedarf angenommen bei min.589 € pro Monat liegen, würdest du dann 1200 € Bruttoeinkommen haben, dann läge dein Freibetrag bei 300 €, bekommst du dann angenommen 850 € Netto aufs Konto, dann blieben nach theoretischem Abzug deiner 300 € Freibetrag noch etwa 550 € anrechenbares Einkommen.

In diesem Fall würden dir dann bis zu den angenommenen min.589 € Bedarf noch min.39 € fehlen, weil du ja max.550 € anrechenbares Einkommen übrig haben würdest, deine Mutter würde dann für dich min.noch diese fehlenden 39 € als Aufstockung vom Jobcenter für dich bekommen, du würdest unter 25 dann weiter zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) deiner Mutter gehören.

Du müsstest dann bis auf diese min.39 € die deine Mutter noch für dich bekommen würde selber an deine Mutter zahlen, min. also deinen Teil Miete, Strom usw. und ggf.Kostgeld oder du verpflegst und versorgst dich dann selber.

Hättest du angenommen 1300 € Brutto und würdest 900 € Netto bekommen, dann blieben nach Abzug der 300 € Freibetrag noch um die 600 € anrechenbares Einkommen, dann würdest du unter 25 aus der BG - der Mutter raus sein, weil du dann deinen Bedarf von angenommen 589 € mit deinen 600 € anrechenbarem Einkommen selber decken könntest.

Dann bekäme deine Mutter nichts mehr für dich und du müsstest ihr nochmal 39 € mehr zahlen als vorher.

Jetzt könntest du z.B. auch 1200 € Netto bekommen, es dürfte dann auf den Bedarf deiner Mutter von deinem Einkommen nichts angerechnet werden.

Eine Ausnahme würde nur Kindergeld bilden, was deine Mutter angenommen für dich bekommen würde und des es nicht bzw.nur noch teilweise zur Deckung deines Bedarfs benötigen würdest.

Dieser nicht mehr benötigte Teil bzw.max.das volle Kindergeld könnten dann wieder zum Einkommen deiner Mutter werden und das würde dann unter Berücksichtigung von evtl.Freibeträgen ( 30 € Versicherungspauschale ) und evtl.weiteren absetzbaren betrieblichen Aufwendungen ( z.B. erhöhte Fahrkosten ) auf den Bedarf der übrigen BG - angerechnet und die Leistungen dementsprechend gekürzt.

Zieh aus denn zurzeit lebst du mit deinen Eltern in einer Bedarfsgemeinschaft.

Wenn du aber ausziehst ist das nicht mehr so. Weil du ja dann kein offizielles Mitglied der BG bist. Und somit kannst du dann bei deinem Vater arbeiten und bekommst vielleicht sogar noch wohngeldzuschuss.

Ja, es ist einerseits demotivierend. Andererseits zahlt jeder seine Miete selbst und sein Bier auch.

Na ja, da mein Stiefvater sich erst neu selbstständig gemacht hat, wird‘s ein bisschen schwer sein. Die Frage war ja eigentlich nur, ob das Amt die Leistungen von meinen Eltern auch kürzen würde. Ich sollte mal die Frage kürzer stellen, sorry.

@mhjkq

Es wird nur der dich betreffende Teil der Leistungen gekürzt

@Rheinflip

Echt? Okay.. meine Mutter sagt von denen die Leistungen werden auch gekürzt.. dann muss ich mich mal richtig erkundigen. Danke :)

Was möchtest Du wissen?