Was ist wenn Ärzte krank werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn ärzte angestellt sind, ist das mit dem krankschreiben wie bei allen anderen angestellten menschen auch: das geht nur von einem behandelnden arzt. wenn ärzte freiberuflich sind / eigene praxis haben, müssen sie für die zeit der erkrankung ihre praxis schliessen oder eine vertretung einsetzen, damit die praxis weiterläuft. tja, und selber behandeln wird ein guter arzt sich nur insofern, dass er sich nicht schadet, ansonsten sucht er sich hilfe bei einem andern guten arzt. lg

Mein Gott. Und dafür 3 Daumen ??????

Ich denke, dass jeder Arzt mit ein paar Kollegen gut befreundet ist und diese dann um Rat frägt.

Jeder erkrankte Arzt behandelt sich selber, wenn er sicher mit seiner Diagnose ist. Ist er dies nicht, weiß er an welchen Fachkollegen er sich wenden kann.

klar können die sich selber was verschreiben. und warum sollten sie nicht zum arzt gehen. nicht jeder, der orthopäde ist jetzt sich mit lungenkrankheiten aus.....sind doch auch nur menschen ;-)

das stimmt auch wieder... aber ich gehe jetzt mal davoon aus, das der arzt was hat, das er selber behandeln KÖNNTE

@PinkToast

naja, wahrscheinlich wird er es zuerst sicher selbst versuchen....würde ich auch tun

Doch die dürfen, nur krankschreiben können die sich nicht selber, wär ja auch nen Gag, aber dafür gibt es ja Kollegen, wenn der nicht eh Selbständig ist.

Was möchtest Du wissen?