Was ist Vorlesungsfreie Zeit?

3 Antworten

Ja, das hängt ganz davon ab, was du studieren möchtest. Im Normalfall nutzt man die vorlesungsfreie Zeit, für Praktika, Fremdpraktika, Nebenfächer-Kurse, Lernen, etc., manchmal finden da auch Pflichtveranstaltungen statt, sprich Kurse, wo's hinterher nen Teilnahmeschein gibt.

Studierst du allerdings so vielsagende Fächer, wie z.B. Empirische Kulturwissenschaften, etc. dann ist es denkbar, dass vorlesungsfrei Zeit für dich Ferien bedeutet... ist auch immer die Frage, wie schnell man sein Studium erfolgreich abschließen möchte.

Die vorlseungsfreie Zeit sind die Semesterferien zweimal im Jahr. In der Zeit finden keinen Veranstaltungen statt, aber es werden zum Teil noch Klausuren geschreiben bzw. es müssen Hausrabeiten angefertigt werden. Wenn du einen Plan mit deinen Stunden hast, kannst du schauen, wann du Zeit zum Arbeiten findest. Das Wochenende geht ja zum Beispiel. Vielleicht hast du auch an machen Tagen erst ab 11 oder 13 Uhr Vorlesung , so dass du am Abend zuvor noch arbeiten könntest und am nächsten Tag länger schlafen :)

Aber die Zeit am Wochenende z.B. gilt nicht als Vorlesungsfreie Zeit? Mir geht's vor allem um den Aspekt beim Arbeiten und da ist das ja mit Vorlesungszeit und Vorlesungsfreier Zeit unterschiedlich geregelt^^

In der Zeit finden keine Vorlesungen und Seminare statt.

Umfasst das auch Wochenenden und Abende unter der Woche nach 20 uhr?

@Ralph93

In der vorlesungfreien Zeit finden an der Uni keine Veranstaltungen statt! Egal welcher Wochentag und egal welche Uhrzeit. In der Zeit finden für gewöhnlich die Klausuren statt bzw. man schreibt da seine Hausarbeiten.

Was möchtest Du wissen?