Was ist sicherer Einschreiben verschicken oder persönlich abgeben ( Behördengänge )?

5 Antworten

Persönlich denn bei missverständnissen können diese dinge direkt aufgeklärt werden und du kannst direkt sagen was du willst. Somit wird dir schneller geholfen als du denkst. Es macht auch einen Besseren und Selbstständigeren Eindruck der dich um längen weiter bringt.

nur wenn du eine echte empfangsbestätigung von deiner behörde bekommst, hast du einen absolut sicheren beleg über die zustellung.

wenn du dir aber den weg sparen willst, und es einfach aber trotzdem effektiv sein soll, dann nimm die variante "einwurf-einschreiben". damit bekommst du (übers internet mit der sendungs-id) eine bestätigung über die zustellung, die formaljuristisch erfolgt ist, wenn die sendung von der post in den briefkasten des empfängers eingeworfen wurde.

normales einschreiben oder sogar mit rückschein birgt die gefahr, dass es niemand annimmt, zurück zur post geht und dort ggf. nicht abgeholt wird, also NICHT zugestellt.

Wenn du es persönlich abgibst, lass dir den Empfang quittieren.

Ein Einschreiben ist eigentlich sinnvoller. Mit Rückschein. Dann hast du etwas in der Hand, womit du nachweisen kannst, dass das Schreiben zugegangen ist. Wie gesagt, wenn du es persönlich abgibst, dann lass dir unterschreiben, dass es erhalten wurde.

denke beides ist OK, beim persöhnlichen Abgeben auf einen Eingangsstempel mit Datum achten, sollte dies nicht möglich sein, Einschreiben vorziehen. l.G. Commander007

Beim Einschreiben hast du auf jeden Fall eine Bestätigung für den Versand. Wenn du es persönlich nur abgibst, dann könnte es verloren gehen und keiner weiß mehr, dass du was abgegeben hast (sofern du dir keine Bestätigung geben lässt)

Was möchtest Du wissen?