Was ist nun der Geburtsname?

5 Antworten

Der Geburtsname ist der Name, den man am Tag seiner Geburt bekam. Wenn die Mutter zwei Tage später heiratet oder sich scheiden lässt, dann ist Dein Geburtsname dennoch der, den Du zuerst hattest.

Nur, wenn der Herr Meier dich adoptiert hat, bist du rechtmäßig ein Meier und kein Müller.

Wenn es eine offizielle Namensänderung beim Standesamt gab müsste auf der Geburtsurkunde stehen Klaus Meier geb.Müller.Wenn Herr Meier dich adoptiert hat ist Dein Name Meier.Ist bei meinem Sohn jedenfalls so.LG

Damals gab es keine Adoption, sondern eine "Namensanpassung". Lediglich der Name wurde geändert, eine Adoption fand nicht statt.

@willeswissen99

Dann schau mal auf Deine Geburtsurkunde...evtl.steht dort"Esel im Galopp verloren"o.ä.

Das war früher. Heute können sich die Eltern darauf einigen, welchen Nachnamen das Kind tragen soll. Auch wenn sie nicht verheiratet sind. ZB Mutter Müller, Vater Meier, gemeinsames Kind heisst Meier (nicht wie die Mutter).

Geburtsname = der Name bei Geburt bzw. der erste Familienname.

Als meinen Geburtsnamen habe ich in sämtlichen Papieren Meier stehen:( Schon bei meiner Heirat habe ich Meier geschrieben, weil meine Mutter mir sagte, der Name müsse dahin...

Was möchtest Du wissen?