Was ist mit "Beschädigungen" gemeint?

 - (Mietrecht, Miete, Mietvertrag)

5 Antworten

Die Sachlage dürfte klar und von Dir anerkannt sein. Du hast eine Privathaftpflichtversicherung, der Du den Schadensfall melden kannst. Dann gehst Du zu einem Steinmetzbetrieb und fragst nach Reparaturmöglichkeiten und Kosten. Den Kostenvoranschlag reichst Du bei der Versicherung ein und Du teilst Deiner Vermieterin mit, was Du unternommen hast.

Sie kann dann entscheiden, ob sie den Schaden gem. Kostenvoranschlag ausbessern lassen will oder selbst jemand beauftragt. Die Versicherung wird die Reparaturkosten ersetzen, denn genau dafür ist sie da.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Deine Frage ist nicht klar formuliert, aber ich versuch es mal so : Endreinigung, Beschädigungen sowie Schönheitsreparaturen belaufen sich nur auf die Wohnung, nicht auf Dinge, welche außerhalb der Wohnung angesiedelt sind. Sonst müsst man auch einen Pflasterstein auf dem Hof reparieren.

Ich gehe davon aus, das es sich um eine Beschädigung im Treppenhaus handelt und nicht, z.B., um eine Maisonettewohnung.

Sonst müsst man auch einen Pflasterstein auf dem Hof reparieren.

Aber hallo! Selbstverständlich fällt auch der Pflasterstein darunter und natürlich auch die Marmortreppe im Treppenhaus.

Ganz klar: Wer was kaputt macht, hat dafür gerade zu stehen. Dafür hat man üblicherweise eine Privathaftpflichtversicherung. Der abgebildete Schaden ist reparabel, muss aber von einem Spezialisten gemacht werden und da sind 70 € schon für die Anfahrten weg.

Beantworte zunächst eine Gegenfrage.

Es ist keine Miete über normalem Wohnraum, sondern eher sowas wie Ferienwohnung?

Falls das so ist, dann gilt das normale Mietrecht nicht und es wurden hier schon falsche Antworten gegeben wegen fehlender wichtiger Infos.

Schaden hast Du gemeldet, das ist schon mal gut.

Du hast die Treppe beschädigt und entweder meldest Du das Deiner Versicherung; falls Du eine hast oder Du musst halt die Reparaturkosten tragen.

Diese Beschädigung fällt ja nicht unter normaler Abnutzung!

Esteht nicht mal was von Schöheitsreparaturen in meinem Vertrag.

Wundert mich.

In meinem Mietvertrag steht, dass bei Einzug mit der ersten Miete die Kaution fällig ist und ich beim Auszug nochmal 70,- € für Endreinigung und Beschädigungen zu zahlen habe, was ich auch unterschrieben habe.

Bitte mal die Klausel Wort für Wort hier rein setzen.

Wohnst Du mit der Vermieterin in einem Zweifamilienhaus, kann sie Dir nach §573 a erleichtert kündigen ohne einen Grund dafür haben zu müssen; außer dass sie sich auf den § beruft.

Die normale Kündigungsfrist verlängert sich dann um 3 Monate.

Ist es ein Haus mit mehr als zwei Wohnungen dann greift dieser § nicht.



Es handelt sich um ei ganz normales Mietverhältnis mit Mietvertrag. Der Vertrag ist zwar selbst aufgesetzt, aber er ent hält die Überschrift "Mietvertrag".

@Katzenschnauze

Ändert aber nichts an der Beschädigung. 

Mit dem Koffer bin ich eingezogen und bringe meine Wäsche in den Waschsalon.

Wenn Dein Vermieter das sieht, ist anzunehmen, dass er Dich für den Schaden verantwortlich macht.

Sie wohnt im selben Haus, und hat es mir gezeigt. Sie macht mich dafür verantwortlich. Ich habe leider gesagt, dass es wahrscheinlich der Koffer war. Sie sagte, ich muss mich kümmern. Das ist jetzt zwei Wochen her. Ich hab nichts unternommen und sie hat nichts gesagt.

@Katzenschnauze

Dann wird sie logischerweise die Kaution einbehalten. Dafür wird ja Kaution verlangt, damit Schäden abgedeckt sind.

Ich behaupte mal, dass das normale Gebrauchsspuren sind.

Ich behaupte mal dass es hier nicht um normales Mietrecht geht.

Katzenschnautze erwähnt was von Koffer und Endreinigung.

@johnnymcmuff

Es handelt sich um einen ganz normalen Mietvertrag.

@Katzenschnauze

Gut, das ist ein Punkt. Alles Weitere in meiner ergänzten Antwort dann gleich.

dann ist z.B. die Reinigungpauschale unwirksam, wenn dem Mieter nicht eingeräumt wird selber eine Endreinigung zu machen.

@johnnymcmuff

Hab ich aber unterschrieben.

@Katzenschnauze

Nicht alles was man unterschreibt ist durch Unterschrift wirksam.

Der Mietvertrag ja, aber einzelne Bestandteile können unwirksam sein!

Lasse Deinen Mietvertrag mal von einem Fachmann prüfen, bezüglich diverser Klauseln.

Unabhängig davon musst Du für die Beschädigung aufkommen.

@johnnymcmuff

Auch wenn die Beschädigung schon vor mir war? Sie hat die Beschädigung etwa 1 1/2 Monate nach meinem Einzug entdeckt. Mir ist das gar nicht aufgefallen. Ist ja auch nur ein kleiner Splitter.

Müsste sie mir nicht erst mal nachweisen. dass die Beschädigung von mir ist? Das Zimmer war auch vor mir schon vermietet.

Was möchtest Du wissen?