Was ist LETSCHO?

3 Antworten

Es ist eine Sosse, die man entweder als Gericht essen kann, weil viel Gemüse, insbesondere Paprika drin ist, aber eben auch zum würzen nutzen kann.

Ja, wir nehmen das gerne um Hackfleischsoßen etc. aufzupeppen, wenn grade keine frischen Tomaten und Paprika im Hause sind. Das Letscho in den Gläsern hält sich eine kleine Ewigkeit, da kann man immer einen Vorrat parat haben.

@CrazyDaisy

Stimmt, kann man gut machen. so ähnlich wie ich mir regelmäßig selber Pesto zubereite und dann für einige Zeit auf Vorrat habe.

Der ostdeutsche Tomatenketchup-Ersatz. Gibt´s in Gläsern, ist eine prima Basis für Soßen u.ä. Leider im Westen kaum erhältlich, zumindest bei uns nicht. Leider :-(

OSTDEUTSCH???? Das kommt aus Ungarn

@Volvoliebhaber

Wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es in Ostdeutschland als Tomatenketchupersatz verwendet wurde. Besser?

Wir nehmen Letscho für unsere Soljanka. Ohne Letscho geht die nämlich ÜBERHAUPT nicht.

Rotlichtblitzer löste ohne Verschulden aus - wie kann ich das beweisen?

Wenn ich bisher geblitzt wurde, wußte ich wenigstens, daß ich schuld war und habe den Strafzettel eben bezahlt.

Aber gestern passierte mir etwas ganz anderes: Ich bin über eine GRÜNE Ampel gefahren, da blitzte auf einmal ein Blitzer. Dachte so "hä" (ich war auch nicht schnell unterwegs, die Wetterlage gab das gar nicht her). Wenig später dann der zweite Blitz, also eindeutiges Indiz, daß es ein Ampelblitzer war.

Falls da was kommen sollte, werde ich das einem Anwalt schicken. Ich gehe davon aus, daß das ein Meßfehler sein muß, es waren auch ausgeprägte Spurrillen zu erkennen und dieser Starenkasten hatte vom Design locker 20 Jahre auf dem Buckel.

Hat damit jemand schon wirklich Erfahrung gemacht, und ich meine wirklich zu unrecht geblitzt, nicht als Ausrede oder "man kann es ja mal versuchen".

Wie stehen die Erfolgschancen, daß ich meine Unschuld beweisen kann? Gilt da denn nicht auch, wenn es vor Gericht gehen sollte, "in dubio pro reo". Der einzige "Zeuge", der gegen mich "lügt", wäre ja der Starenkasten, wenn man so will.

Problem: Wenn ich wegen so einem Mist einen Monat den Lappen abgeben muß, kann ich mir nen neuen Job suchen. Oder hätte zumindest Verluste im höheren vierstelligen Bereich. Wegen eines technischen Fehlers?

Weitere Sache ist: Man kann wohl zwar die Strafe (Führerscheinentzug) in eine Geldstrafe umwandeln, aber wie ich gelesen habe, nur wenn man keine Punkte hat. Tja, ich habe aber eben welche, aber das war meine Schuld bzw. ich war eben nunmal zu schnell.

Weiß jemand, ob man dafür Prozeßkostenhilfe beantragen kann, falls das vor Gericht geht? Es kann doch nicht sein, daß ich dafür bluten muß, weil irgendso ein uralter Blitzer teure Fotos macht, so mir nichts, dir nichts.

...zur Frage

Leistungen von welchen Ämtern zur Aufstockung zu geringer Erwerbsminderungs, Sozialhilfe, Wohngeld?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe bereits seit über einem Jahr eine befristete teilweise Erwerbsminderungsrente in Höhe von 430 Euro. Das Verfahren zur vollen EU läuft und es wird derzeit gesprüft, ob der Arbeitsmarkt verschlossen ist, so dass es sein kann, dass mir eine volle Erwerbsminderungsrente (Arbeitsmarktrente), wiederum befristet, zugebilligt wird.

Mit den 430 Euro pro Monat kommt man nicht weit. Bisher habe ich noch nirgendwo Leistungen beantragt, da das Verfahren noch nicht beendet ist. Ich hatte nicht gedacht, dass es sich alles so lang zieht. Meine Fragen:

  1. Wo / bei welchen Ämtern könnte ich derzeit Zuschüsse beantragen? Gestern habe ich z.B. etwas von Wohngeld gelesen als Zuschuss zur Miete gelesen.

  2. Sobald beschlossen worden ist, ob ich eine volle Erwerbsminderungsrente (sollten dann ja um die 900 Euro sein) beziehe, macht es dann einen Unterschied im Hinblick auf Aufstockung, wenn ich eine Arbeitsmarktrente oder eine volle EU aus medizinischen Gründen bzw. aufgrund fehlendem Restleistungsvermögen beziehe? Falls es einen Unterschied macht:

a) Welches Amt ist zuständig für eine Aufstockung der Rentenzahlungen bei voller Erwerbsminderungsrente aufgrund verschlossenen Arbeitsmarktes. Wie / Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

b) Welches Amt ist zuständig für die Aufstockung der Rentenzahlung bei voller Erwerbsminderungsrente aus medizinischen Gründen? Wie/ Wo kann ich mich zu den Voraussetzungen kundig machen?

Mit Dank und freundlichem Gruß!

...zur Frage

Victorinox 08 "Soldatenmesser" zum Führen erlaubt?

Es handelt sich um dieses Exemplar: https://www.victorinox.com/de/de/Produkte/Schweizer-Taschenmesser/Grosse-Taschenmesser/Schweizer-Soldatenmesser-08/p/0.8461.MWCH

Nicht dass ich es bisher außerhalb befriedeten Besitztums geführt hätte (außer beim Kauf in einem Globetrotter, bei dem mich der Verkäufer gewarnt hatte, ich solle es in der Verpackung in der Hosentasche lassen (hatte keinen Rucksack dabei, war Spontankauf und kannte mich nicht aus)) - eine Notwendigkeit hat sich im Alltag bei mir auch noch nicht bewusst angeboten dies außerhalb privaten Grundstücks zu führen, nur aus Interesse halber:

Die Klinge lässt sich Einhändig öffnen (am einfachsten mit dem Daumen) und arretiert mit einer Blattfeder; sie ist ungewöhnlich scharf für einen Wellenschliff (aus meiner Erfahrung bisher), das sinnvollste Tool ist aber noch die Säge und der Flaschenöffner :D Die Spitze ist abgerundet, ich bin mir sicher, dass man mit einem sehr kräftigen Stoß starke Prellungen und innere Verletzungen an bestimmten Stellen zufügen kann, mit dem Wellenschliff Reißwunden etc., aber bei statischem Druck auf die Handfläche kann ich auch 10 Kg ausüben, da wird nix von der Haut penetriert, es ist aber natürlich nicht angenehm :) Wie definiert das Gesetzt hier denn Stumpf, meiner Erinnerung nach gab es hierfür ja eine Ausnahme im Gesetz bei stumpfen Klingen, gibt es da physikalische Parameter oder geometrische etc.? Oder wieder eine Grauzone?

Ich habe natürlich diese Frage (1 Jahr alt) zu meinem Messer gelesen, diese stellte mich aber noch nicht zufrieden: der Link wird vom Editor als Spam beschrieben, daher einfach die Syntax mit anfügen (siehe andere Fragen, was vor "/frage" steht) /frage/ist-das-victorinox-08-in-deutschland-fuehrbarerlaubt

Ich kenne mich noch nicht so gut im Waffengesetz und weiteren aus und bin auch eher ein Messer Neuling - Klar könnte ich mich in durch die BKA Bescheide durchwälzen, ich bin mir sicher, dass ich aber einen Denkfehler begehe; nun wollte ich den "Messer Fetischisten" (das soll nicht abwertend gemeint sein, ich zähl mich mal dazu ^^), den Interessenten und denen die nicht zu vorigen gezählt werden wollen, sich aber auskennen, die Chance geben hier ihr Wissen zu entfalten :)

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Unregelmässigkeiten beim Umgangsrecht. Gemeinsames Sorgerecht beantragen oder vor Gericht?

Hallo,

ich habe folgendes Problem.

Ich habe einen 9jährigen Sohn, der in der Regel jedes zweite Wochennde bei mir ist. Dieser Sohn stammt nicht aus einer Ehe und das alleinige Sorgerecht liegt bei der Mutter.

Nun hat die Mutter meines Sohnes einen neuen Lebenspartner und langsam werden die Zeiten meines Umgangs mit meinem Sohn immer willkürlicher. Normalerweise ist mein Sohn jedes zweite Wochenende von Freitag Nachmittag bis Sonntag Nachmittag bei mir. Diesen Monat wurde mein Wochenende mal eben eine Woche nach vorne verlegt und halbiert (Samstag Mittag bis Sonntag Nachmittag), weil ja schönes Wetter ist und meine Ex genau an "meinem" Wochenende Lust hat mit ihrem Neuen und meinem Sohn zum Zelten zu gehen. Siefragt aber auch nicht,ob das OK ist, sondern beschränkt sich darauf mir mitzuteilen, dass es halt jetzt so ist.

Die Zeiten, die ich ihn in den Sommerferien habe wurden jetzt auch schon drei mal geändert und von 3 Wochen auf 2 Wochen gekürzt.

Ich hatte mirüberlegt das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, aber nachdem ich mich durch einige Internetseiten gelesen habe musste ich feststellen, dass das keinerlei Einfluss auf das Umgangsrecht hat.

Ich überlege auch vor Gericht zu gehen um das regelmässige Umgangsrecht einzuklagen. Ich habe aber im Internet von einigen Vätern gelesen, dass sie ihr Kind nicht mal das Ganze Wochenende haben, sondern nur Stundenweise und in den Ferien nur mit ganz viel Glück mal kurz. Ich befürchtenun, dass es ein Schuss nach hinten werden könnten und ich meinen Sohn zwar regelmässiger sehe aber am Ende noch seltener als bisher.

Ich hönnte ihr auch damit "drohen" das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen, wenn ich meinen Sohn nicht zuverlässig jedes zweite Wochenende und die Hälfte der Ferien bei mir haben kann. Das würde aber sicher unser an und für sich nicht schlechtes Verhältnis trüben. Andererseits will ich nicht ein besserer Babysitter sein, der den Sohn nur bekommt, wenn Mutti gerade keine Zeit, oder nichts besseres vor hat und schlechtes Wetter ist. Auf ein geteiltes Sorgerecht hat sie sicher keine Lust, weil ich ja dann alles mit unterschreiben muss und sie gegen meinen Widerstand nicht einfach entscheiden kann wie sie will.

Nicht das jetzt ein falscher Eindruck entsteht. Sie ist ein gute Mutter und sie trifft eigentlich alle Entscheidungen in meinem Sinne.

Hat hier jemand evtl. Erfahrung mit dieser Problematik? Wie stehen meine Chancen meinen Sohn jedes zweite Wochenende und die Hälfte der Ferien zu bekommen?

Danke schon mal im vorraus für alle Antworten

Panazee

P.S.:

Im Internet habe ich oft als Begründung für sehr kurze Umgangszeiten gelesen, dass sich das Kind erst gewöhnen muss. Mein Sohn übernachtet aber schon seit 7 Jahre immer wieder bei mir, teilweise auch 2 Wochen am Stück und gerne. Er hat auch schon von selbst gesagt, dass er lieber länger bei mir wäre.

P.P.S.:

Ja, das ist ein langer Text, aber es ist auch eine komplexere Frage als "Bin ich schwanger" oder "Liebt er mich". ;-)

...zur Frage

MPU - Vorteile/Nachteile Haarprobe & Urintest?

Hallo Zusammen,

Kurz zu meiner Person und Situation:
Ich heiße Jasmin, bin 27 Jahre alt, selbstständig und habe im Januar 2015 meinen FS wegen Trunkenheit am Steuer (und geringer Menge Amphetamin) abgeben müssen. Wie ihr seht, ist nun ein Weilchen vergangen und wenn ich mir hier die ein oder anderen Fragen/ Kommentare anschaue, bin ich doch sehr froh darüber, dass ich mir über diesen Zeitraum intensiv Gedanken über mein Handeln 2015 gemacht habe.
Ich bin weder ein Dauerkiffer, der sich jeden Tag 5 Joints raucht, noch eine Alkoholikerin und auch keine Kokserin.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich meine Firma verloren und hatte einige Geschichten zu verdauen, die mich damals sehr belastet haben, weshalb es zu dieser Alkohol- und Drogenfahrt kam. Natürlich kam mein Promillewert von 1,67 nicht von ungefähr.

Damals bin ich auch mit ein paar Gläsern Wein gefahren und hab mich durchaus in der Lage gefühlt noch Auto fahren zu können.
Heute denke ich ganz anders darüber und ich würde niemals mehr mit auch nur einem Glas Wein ins Auto steigen.

Nun stellen sich mir einige Fragen:

1. Welche Reihenfolge muss ich nun einhalten? Erst den Antrag auf Neuerteilung? Darauf warten was dann von der Führerscheinstelle kommt? (Das wäre dann natürlich die Vorlage der bestandenen MPU)

2. Um einen Abstinenznachweis werde ich natürlich nicht drum herum kommen bei Alkohol und Drogen (wie ich gelesen habe), oder wird bei dieser Entscheidung jeder Einzelfall betrachtet?
Also Ersttäter, Menge usw?

Kann ich selbstständig schon mal einen Abstinenznachweis machen lassen, ohne darüber Bescheid zu wissen wie lange?

Momentan würde das eh nicht viel Sinn machen, da ich vor zwei Wochen das letzte Mal getrunken habe. Ich werde in Zukunft nicht ganz auf Alkohol verzichten aber ich weiß was ich garantiert nicht nochmal machen werde: Nämlich Auto fahren!

3. Ist ein Abstinenznachweis Pflicht?
Falls nicht, würde ich auch ohne Nachweis in die MPU gehen wollen und mich sofort dazu bei der nächsten Stelle anmelden.
Ich bin für die eigentliche MPU sehr gut vorbereitet.

Jetzt geht es mehr oder weniger um das Ganze bürokratische und das weitere Vorgehen, damit ich schnellstmöglich wieder meinen FS in den Händen halten darf.

4. Haarprobe oder Urintest? Ich habe sehr lange Haare und hatte zunächst an ersteres gedacht. Allerdings weiß ich nicht ob es nun von Vorteil wäre, da ich in den letzten Monaten schon das ein oder andere Mal auf Feierlichkeiten wie Silvester und Geburtstage getrunken habe und mal am Joint gezogen habe. Dies ist ja in den Haaren über Monate nachzuweisen.

Was sind so die Vor- und Nachteile der Urin- und Haarprobe?

Und vor allem: Was sind nun die sinnvollsten Schritte, die ich zu gehen habe?

So, ich hoffe man hat durch meinen Text ein wenig über meine Situation aufklären können.
Ich freue mich auf Eure Kommentare und eure Hilfestellungen!

...zur Frage

Angeblich 500€ und zwei Reisen gewonnnen?

Ich habe schon mehr solcher Fragen gelesen, aber bisher noch keine passende Antwort erhalten.

Ich wurde gestern am Nachmittag angerufen von 0179 94677946. Eine nette Dame erzählte mir, ich habe zwei Reisen (u.a nach Paris) und 500€ gewonnen. Da sie meine Adresse bereits hatte, war ich nicht wirklich misstrauisch, weil ich bisher nur an seriösen Umfragen teilgenommen habe (dachte ich). Sie fragte nach meinen Bankdaten, die ich erst nicht raus geben wollte. Sie meinte "ich weiß, sie sind noch sehr jung und wahrscheinlich misstrauisch, aber SEPA (usw)". War mir plausibel, also habe ich meine Daten weitergegeben. Kurz darauf erklärte sie mir die 30% Abgabe und erzählte mir, dass sie aber jemanden haben, der das für mich übernimmt. Ich müsse dafür nur Zeitschriften nehmen. 1 Jahr lang. Zwei mal im Jahr soll dies 37,50€ kosten. Ich habe mir gedacht "ok, kannst du ja dann einfach von den 500€ zahlen, da sind 80€ weniger auch nicht schlimm". Sie hat dann gesagt, dass sie nun auflegt und dass mich dann der Verlag anrufen wird. Der hat dann auch angerufen und mich gefragt, ob ich es mitschneiden lassen möchte. Der Mitschnitt würde mir per Post mit zugeschickt werden. Ich habe dann zugestimmt und dann wurde mir der Preis nochmal genannt und die Dauer von einem Jahr. Ich habe zugestimmt und somit war das Telefonat beendet. Wie schon gesagt, bin ich sehr jung, habe mich sehr gefreut und meiner Mutter davon erzählt. Diese war sehr skeptisch und wir haben dir Rufnummer gegooglt. PROBLEM. Die Nummer wird als gefährlich eingestuft und weiß nun nicht weiter.

Können die mir jetzt das Geld abbuchen, auch wenn ich gar keinen Gewinn bekomme? :o

Ich Bitte euch, die Community, mir weiter zu helfen und mir meine Angst vielleicht nehmen könnt. Vielen Dank, Faanni978

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?