Was ist kiffen?

4 Antworten

wenn mann extensiv kifft schädig das wenn man es in geregelten maße tut kann das thc sogar zur konzentrationfähigkeit beitragen. Aber dafür muss man es eben kontrolliert konsumieren. ich kiffe jetzt seit 12 jahren ( in der woche 0.5) und spüre tasächlich das meine konzentration schwindet aber ansonsten ist die natürlich belassene pflanze nicht mal ein 4tel so gefährlich wie alkohol.

Kiffer rauchen Hanf, was auf latein Cannabis heist. Genau genommen die Blüten der weiblichen Pflanzen, weil da am meisten THC (der Wirkstoff) drin ist. Oft wird das auch erst verarbeitet, was sich dann Hasch, Shit, Brocken oder Ähnliches nennt. Nach dem Betäubungsmittelgesetz ist der Besitz in Deutschland und vielen anderen Ländern illegal (das Rauchen selbst nicht, obwohl das oft behauptet wird). Hier in der nähe ist es nur in Ausnahmefällen in den Niederlanden erlaubt, Cannabis zu verkaufen, wenn die Gemeinde das genehmigt.

Fakt ist aber, dass Kiffen die Lunge und dein Gehirn angreift, was dich auf Dauer richtig schädigt. Das ist von der Schwere her vergleichbar dem Alkohol... aber eben anders.

Beides solltest du in deinem Alter überhaupt nicht ausprobieren, weil du deine Inneren Organe damit schwer schädigst, bevor du ausgewachsen bist (mit ca. 21).

Das ist von der Schwere her vergleichbar dem Alkohol.

kompletter Schwachsinn.

@ElseBrain

Stimmt, es ist kompletter Schwachsinn nach drei Jahren einen Kommentar zu einem längst abgeschlossenen Thema zu schreiben.

Worauf basiert deine wissenschaftlich so ausgereifte Aussage?

also beim kiffen raucht man marihuana (gras) es ist in Deutschland verboten ... was aber total dumm ist weil z.B alcohol eine viel gefährlichere Dorge ist. In den Niederlanden ist es legal aber du darfst von dort nix mit bringen nach deutschland und die gesundheitlichen schäden halten sich in grenzen taback rauchen ist viel giftiger 

Kiffen ist das gleiche wie rauchen, aber beim kiffen raucht man mit Marihuana, und beim rauchen mit Nikotien.

Was möchtest Du wissen?