was ist für unternehmen wichtiger- wirtschaftlichkeit oder produktivität steigern?

3 Antworten

Produktivität ist ein Mengenbegriff, also output : input. Bei Wirtschaftlichkeit geht es um das Verhältnis von Ertrag und Aufwand zueinander, also um Gewinn oder Verlust. Bei deiner Entscheidungsfrage gäbe man also wohl der Wirtschaftlichkeit den Vorzug.

Die Produktivität ist egal, wenn das nicht wirtschaftlich ist. Folglich geht es vorrangig um die Wirtschaftlichkeit. Ob das nun durch eine erhöhte Produktivität erreicht wird ist die andere Frage und hängt vom Unternehmen und den wirtschaftlichen Umständen ab.

genau derselben ansicht war ich auch, aber in den Zeitungen wird immer von "erhöhter Produktivität" gesprochen, aber diese ist ja nur gut, wenn die dann auch Wirtschaftlich ist, aber vielen Dank

Produktivität: Verhältnis zwischen Input und Output, sprich wie viel kann ich von meinen Inputfaktoren beim Output rauskriegen.

Steigert sich also die Produktivität, so kann ich für die gleichen Ressourcen (auch Arbeitskraft) die ich aufbringe eine höhere Outputrate erreichen, also mehr produzieren.


Die Wirtschaftlichkeit fragt nach dem Verhältnis zwischen Erlös und Kosten, sprich orientiert sich am Einkommen und am Geld und nicht an den Ressourcen. Sie hängt damit auch vom Preis der einzelnen Produkte ab.

Grundsätzlich versucht jedes einzelne Unternehmen so produktiv wie möglich zu sein, sprich so wenig zu verbrauchen wie möglich um dabei die höchstmögliche Menge zu produzieren.

Gleichzeitig will ein Unternehmen aber auch wirtschaftlich sein, das heisst die Kosten so niedrig wie möglich halten und den Erlös so hoch wie möglich bringen.

Wikipedia hilft übrigens auch

http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftlichkeit

und */wiki/Produktivit%C3%A4t

Gruß und viel Glück

Achso, falls sich das aus meiner Antwort noch nicht ergeben haben sollte: Die Wirtschaftlichkeit ist natürlich viel wichtiger.

Was bringt es einem noch so viel Output zu haben und seinen Output auf die Inputfaktoren zu optimieren, wenn man am Ende einen so geringen Erlös hat, dass die Kosten einen Gewinn unmöglich machen.

Erlös = Umsatz

Umsatz - Kosten = Gewinn

Ob das nun mit viel Output oder wenig Output geschieht ist egal, dem Unternehmen kommt es in erster Linie auf den Erlös an, auf die Wirtschaftlichkeit.

@bobbles

Gut! Heißt: Eine Würstelbude kann u. U. viel wirtschaftlicher arbeiten als ein unrentabler Industrieriese.

Was möchtest Du wissen?