Was ist der Unterschied zwischen Sachverhalt und Tatbestand?

2 Antworten

Tatbestand kommt aus dem Strafrecht; wenn man das erfüllt hat, was die Strafvorschrift aussagt, dann ist der Tatbestand erfüllt;

Beispiel: wer eine fremde bewegliche Sache in Zueignungsabsicht wegnimmt, erfüllt den Tatbestand des Diebstahls´; also die Sache muss fremd (also nicht dem "Wegnehmer" gehören) und er muss sich die Sache aneignen um sie wie sein Eigentum benutzen zu wollen; dann ist es Diebstahl;

der Sachverhalt umfasst die ganzen Umstände der Tat, also z.b. wie es zu dem Diebstahl kam usw.

DH!

Jeder Rechtssatz will eine bestimmte Aussage treffen, enthält somit eine bestimmte Regelung. Diese Regelung soll jedoch nur unter bestimmten Bedingungen eingreifen. Systematisch erreicht man diese Wirkung, indem ein bestimmter Sachverhalt als Bedingung beschrieben wird. Diesen Sachverhalt, der in der Rechtsnorm aufgestellt wird, nennt man Tatbestand. Meist werden im Tatbestand mehrere Voraussetzungen aufgestellt, so dass die Rechtsnorm mehrere Tatbestandsmerkmale enthält.

Was möchtest Du wissen?