Was ist der Unterschied zwischen Hartz IV und Arbeitslosengeld?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir leider keine komplette Antwort geben, aber zumindest teilweise antworten.

Hartz IV ist ALG II, welches man bekommt, um das Existenzminimum zu sichern. D.h. es können auch Personen bekommen, die zwar arbeiten, ihr Einkommen jedoch nicht ausreicht, um die Lebenshaltungskosten zu decken. ALG I, das "normale" Arbeitslosengeld bekommt man nur, wenn man zuvor eine gewisse Zeit in die Arbeitslosenkasse eingezahlt hat, sprich als Arbeitnehmer mit entsprechenden Abzügen gearbeitet hat. Wenn man allerdings selbst aus nicht gerechtfertigten Gründen kündigt, sieht das anders aus, soweit ich weiß.

Daraus ergibt sich ja schon der Unterschied... Es kommt natürlich darauf an, wie viel und wie lange du zuvor in die Kasse eingezahlt hast, um zu wissen, was du am Ende tatsächlich an ALG I bekommst. Soweit ich weiß, bekommt man es aber grundsätzlich nur ein Jahr lang ausgezahlt.

Superausführlich und ganz verständlich! Daaanke!

Kann man googlen und bekommt sofort Arbeitsagentur.de ...-

Arbeitslosengeld 1 ist eine Versicherungsleistung . Anspruch hat man, wenn man zuvor durch sozialversicherungspflichtige Arbeit entsprechende Beiträge eingezahlt hat. Dauer u.Höhe des Anspruchs richten sich u.a. nach dem früheren Erwerbseinkommen/ der Steuerklasse u.der Dauer der früheren Tätigkeit. Nach i.d.R. einem Jahr endet der ALG1- Anspruch.

Hat man noch keinen ALG1- Anspruch, oder reicht die Höhe des ALG1 nicht zur Mindestbedarfssicherung, oder endet der ALG1- Anspruch, kann man bei vorliegender Bedürftigkeit ALG2 / "Hartz IV" beantragen. ALG2 ist eine Sozialleistung, bei der das frühere Einkommen irrelevant ist. ALG2 beinhaltet eine pauschale Grundsicherung (Regelsatz) sowie angemessene Kosten der Unterkunft; anrechenbare Einkommen werden vom ALG2-Bedarf abgezogen. ALG2 erhält man auch, wenn man erwerbstätig ist und das Einkommen (inkl. Kinderzuschlag und Wohngeld) den Mindestgrundbedarf nicht decken ("Aufstocker").

Über 65 Jährige und Erwerbsunfähige bekommen kein ALG2, sondern bei Bedarf Grundsicherung nach dem SGB XII ("Sozialhilfe").

Hartz4 ist nur ein anderer Begriff für Arbeitslosengeld 2. Das Arbeitslosengeld 1 hat etwas mit der Dauer des letzten Beschäftigungsverhältnisses zu tun und wird aus dem Lohn aus der letzten Beschäftigung berechnet.

Arbeitslosengeld (1) bekommt man nur wenn man innerhalb der letzten 36 Monate mindestens 12 Monate versicherungspflichtig gearbeitet hat. Das ist eine Versicherungsleistung. Hartz IV (AlG 2) ist eine Sozialleistung, die bei Bedürftigkeit gezahlt wird. Ist das AlG 1 zu niedrig, wird es durch das AlG 2 aufgestockt.

Arbeitslosengeld 1 wird maximal ein Jahr bezahlt und berechnet sich aus dem, was man vorher im Beruf verdient hat. ALG2 oder HartzIV ist das gleiche. Das aufstockende HartzIV berechnet sich nach dem, was monatlich verdient wird. HartzIV-Bezieher bekommen keine Rentenansprüche mehr, das wurde gestrichen. Meine Antwort ist zwar nicht ganz ausführlich, aber ich hoffe, Du kannst trotzdem was damit anfangen.

Die Dauer des möglichen Leistungsbezugs ALG I richtet sich sowohl nach vorheriger Beschäftigungsdauer als auch ferner nach dem Alter des Leistungsbeziehers.

Siehe hierzu z.B. auch unter <a href="http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__434r.html" target="_blank">http://www.gesetze-im-internet.de/sgb\_3/\_\_434r.html</a> .

 

Was möchtest Du wissen?