Was ist der übliche Stundenlohn für eine Reinigungskraft?

5 Antworten

Ich habe von einer Vermittlungsagnetur gehört namens BOOK A TIGER. Dort verdienen die Reinigungskräfte 12 Euro die Stunde. Finde die Entlohnung sehr gerecht. Damit wird der Wert und das Ansehen der Putztätigkeit auf jeden fall gesteigert und nicht als beiläufige Dienstleistung angesehen. An der Entlohnung sollten sich einige ein Beispiel nehemn :)

ich habe mir egdacht mich mit sowas selbstständig zu machen und muss daher mehr lohn holen weil naja muss es ja versteuern mhh was denkt ihr wie viel mann verlangen kann

Ich arbeite für eine Gebäudereinigungsfirma und bekomme 9,31 netto Tariflohn

Ich denke mal, dass unter 6 Euronen netto (d.h. 9,70 brutto) alles andere als sittenwidrig bezeichnet werden könnte ...

Leider wird der Stundenlohn immer wieder durch schlichtweg als kriminell zu bezeichnende Anheuermethoden gedrückt, bei denen die oftmals mit Migrationshintergrund versehenen Bewerber durch das Ausnutzen ihrer schlechten Deutschkenntnisse und ihr mangelhaftes Wissen über deutsche Gesetze zur Verteilung des Bruttogehalts auf Arbeitnehmer, Sozialversicherung, Krankenversicherung, Knappschaft und das ganze Finanzamtssteuergedöhns getäuscht werden ... Diese gehen dann unwissentlich solche als sittenwidrig zu bezeichnende Arbeitsverträge ein und sind dann meistens sogar noch vor Auszahlung des ersten Gehaltes wieder verschwunden, weil die Ansprüche an den neu eingestellten Arbeitnehmer auf ein unzumutbares Maß hochgeschraubt werden - z.B. mit Schikanen wie Sonntags, 5:00 Uhr irgendwo weit aussen liegende Objekte zu putzen (hat das mal einer versucht, dann weiss er auch, dass die öffentlichen Verkehrsmittel in den meisten Städten noch gar nicht fahren - d.h. also Fahrrad und 4:00 Uhr los) ... oder ständiges Gemecker ...

Egal, jedenfalls besitzen solche Stellen aus nicht unerheblichen Gründen einen hohen Personalverschleiss ... es lohnt sich also, mal bei den Kollegen reinzuhorchen, wer schon wie lang mit dabei ist, im Vorfeld Arbeitszeiten und Anfahrtspauschalen anzusprechen ... ein Jammer, dass die potentiellen Opfer solcher Ausbeuter meistens auch nicht so gut lesen und schreiben und deshalb kaum im Internet aktiv sein können, um dies hier zu lesen ...

Ich habe 8,50 Euro bezahlt!

Was möchtest Du wissen?