Was ist der Kaufpreis einer Anleihe?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bezahlst erst einmal den Marktwert. Dieser ist der Barwert der Zahlungsströme (also zukunftsorientiert). Hier im Beispiel wären das ungefähr 93,60 Euro(angenommen Nominalwert: 100 Euro). Je nachdem wie risikoreich das emittierende Unternehmen noch ist. Weiterhin zahlst du dann noch Stückzinsen. Dies sind der Kuponanteil, welcher dem Vorgänger zusteht. Angenommen die Anleihe würde immer am 31.12. jeden Jahres ihren Kupon ausschütten und wir befänden uns am 01.07., so hätte der Vorgänger Anspruch auf die Hälfte des Kupons, was in diesem Fall dann nochmals 2,50 Euro wären. Also zahlst du insgesamt: 96,10 Euro

Es passt jetzt war nicht ganz zur Frage, aber vielleicht ist es ja doch interessant: Anleihen sind mit Risiko behaftet, je nach dem wer der Emittent ist. Es kann die angepriesene Rendite oder auch der gesamte Wert der Anleihen verloren gehen.

Bei den "großen" Geschäften werden Anleihen oftmals als Besicherung für das eingebrachte Kapital benutzt und zur Risikominimierung vom Kapital getrennt. Beispiel: Firma X bekommt Geld und gibt dafür Zero-Bond-Anleihen einer Großbank (z.B. Deutsche Bank) zum einfachen Nennwert als kapitalbesicherung heraus. Hierbei erfolgt die Besicherung durch eine vom Geschäft unabhängige Institution. Die Firma X nutzt das Geld nun (und streut dieses Geld) für planbare Investments in partiarische Beteiligungen mit hohen vertraglich garantierten Renditen. Über diese verknüpfung von hoher Kapitalsicherheit und niedrigem Risiko durch partiarische Beteiligungen kann man problemlos über 10% Rendite pro Jahr bekommen. Es gibt hierzu ANbieter auf dem Markt die dieses Geschäft seit Jahrzehnten erfolgreich umsetzen (unabhängig von der Finanzkrise).

Geh mal unter www.boerse-stuttgart.de, bei Anleihen unter Corporate bonds, suchst Dir unter Umsatzspitzenreiter eine Anleihe aus, gehst zu Renditerechner, gib das Nominal noch ein also z.B. 10.000,-- und klickst auf berechnen. Als aktueller Wert wird dir der zu zahlende Betrag angezeigt. Um Dein Beispiel zu errechnen hättest Du lieber den Marktpreis angeben sollen statt der Marktrendite. Nehmen wir mal an der Marktpreis liegt bei 90%. Dein Beispiel, einfach dargestellt: Nominal 10.000, Marktpreis 90%, Kupon 5%, Restlaufzeit 3,5 Jahre. Kurswert: 10.000x90% = 9.000,-- Stückzinsen für 6 Monate: 10.000 x 5%/2= 250,-- Zu zahlender Betrag: 9.250,--

Wie berechnen sich Sollzinsen bei Kreditkarten?

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mir demnächst eine Kreditkarte zulegen, damit ich u.a. Käufe bei US-Onlineshops tätigen kann, wo nur Zahlung per Kreditkarte möglich ist. Nachdem ich einige Stunden lang im Internet verschiedene Vergleichsportale zum Thema Kreditkarten mir angeschaut habe, habe ich mich nun für die "1plus Visa Card" von Santander entschieden, da man dort dauerhaft keine Jahresgebühr zahlt, keine Auslandseinsatzgebühr anfällt, weltweit kostenlose Bargeldabhebung möglich ist, und kein Girokontowechsel erforderlich ist, also quasi eine komplett kostenlose Kreditkarte.

Einziger Minuspunkt ist der relativ hohe Sollzinssatz von derzeit 13,16 %, was für mich aber kein Problem darstellt, da ich grundsätzlich nur dann etwas kaufe, wenn ich vorher das Geld dafür habe.

Jetzt meine Frage, wie berechnen sich eigentlich die Sollzinsen? Als gelernter Bürokaufmann müsste ich es wahrscheinlich besser wissen, ist aber leider nicht der Fall. :-) Soweit ich weiß, werden normale Kreditkarten ja nur einmal im Monat abgerechnet. Angenommen ich tätige mit meiner Kreditkarte am 10. April einen Onlinekauf in Höhe von 100,- Euro und die Abrechnung erfolgt am 30. April, dann ist doch im Zeitraum vom 10. bis 30. April meine Kreditkarte mit 100,- Euro im Minus, entstehen mir für diesen Zeitraum bereits auch Sollzinsen? Oder entstehen mir Sollzinsen erst dann, wenn mein Referenzkonto am Abrechnungstag nicht ausreichend gedeckt wäre? Angenommen, mein Konto wäre eben nicht am 30. April, sondern erst 5 Tage später ausreichend gedeckt, würden mir dann für diese 5 Tage die Sollzinsen berechnet werden? Und wie hoch wären die Zinsen dann in meinem Beispiel? Kaufbetrag 100,- Euro, Sollzinsatz 13,16 % --> wären das dann 13,16 Euro pro Tag, also 13,16 Euro mal 5? Oder wären das 13,16 Euro geteilt durch 30 Tage mal 5 Tage?

Vielen Dank vorab für euren Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?