Was ist beim Auto "Unfallfrei"

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unfallfrei ist ein Auto, wenn nach einem Unfall keine austauschbaren Teile betroffen waren/sind!

D.h.: bspw. die hinteren Kotflügel sind nicht austauschbar = Unfallwagen!

vordere Kotflügel sind austauschbar = kein Unfallwagen!

 

Dein Auto ist definitiv kein Unfallwagen!!!

Motorhaube,Kotflügel vorn,Fahrertür !

@horstibaer

Klasse!

 

Innerhalb 2 Minuten nach Fragestellung die Hilfreichste Antwort bewertet!

 

Das ist Rekordverdächtig.

 

Nur beim Sex gehts wohl noch schneller!

@RuedigerKaarst

na na na....mal keinen Sozialneid aufkommen lassen, hier! ^^

Zerkratzen ist kein Unfall.

Einen Unfall begeht man, wenn eines der beteiligten Objekte in Bewegung ist, d.h.

* du fährst gegen ein Objekt (stehend oder bewegt)

* ein anderes Fahrzeug ist in dich reingefahren (auch wenn du geparkt hast)

Aber wenn zum Beispiel eine Tür kaputt gefahren wird und ich diese austausche, dann ist das auch kein Unfallfahrzeug!

Als Unfallwagen bezeichnet man ein Fahrzeug, das durch einen Unfall Schaden genommen hat." Was er damit meint: Es müssen Blechschäden vorliegen, so wie oben auf dem Foto. Und dann gehört folgender Vermerk in den Kaufvertrag: "Fahrzeug ist Unfallwagen."

http://www.autobild.de/artikel/ratgeber-recht-912017.html

Ja, das ist kein Unfallschaden. Ein Unfall ist es dann, wenn an Holmen oder Trägern gearbeitet wurde, an Teilen, die nicht einfach austauschbar sind. Kratzer sind somit kein Unfallschaden.

Ja, es ist unfallfrei. Wenn es einen Unfall hatte, sind meist Teile der Karosserie verzogen oder angeknackst, sitzen schief und sorgen für Roststellen.

Wenn es nur verkratzt wurde und der Lackschaden ist behoben, dann ist es ok. Das war ja kein Unfall.

Wenn der Lackschaden allerdings von einem Zusammenprall stammt, dann ist es natürlich ein Unfallwagen. Aber bei reinem Lackschaden gehe ich nicht davon aus, dass sich was verzogen hat.

Was möchtest Du wissen?