Was heißt Caution?

5 Antworten

Das ist eine Art Pfandgeld. Das bekommt man verzinst zurück, wenn man bei Auszug die Wohnung einwandfrei und vertragsgemäß übergibt.

Kaution musst Du als Mietsicherheit zahlen. Meistens wird sie auf ein Mietsparbuch angelegt, welches auf Deinen Namen läuft. Es kann beim Vermieter oder bei der Bank hinterlegt werden. Meistens 3 - 3 Monatskaltmieten. Wenn Du ausziehst und es sind Schäden in der Wohnung, kann der Vermieter davon die Rep. bezahlen. Sonst bekommst Du die Kaution + Zinsen ausgezahlt.

Das ist eine Mietsicherheit die du beim Vermieter bzw. auf einem Truhandkonto hinterlegst und die der Vermieter teilweise oder ganz einbehalten darf, wenn die Wohnung bei deinem späteren Auszug nicht den Vorgaben entspricht (z.B. durch Schäden die du verursacht hast usw.).

Du musst 2 oder 3 Monatsmieten vorher hinterlegen!Falls du ausziehst und die Wohnung ist "ramponiert"kann der Vermieter davon bezahlen!Ansonsten bekommst du es mit Zinsen wieder!

Als Kaution wird etwa umgangssprachlich die Mietsicherheit bezeichnet, auf die der Vermieter zurückgreifen kann, wenn der Mieter Miet- oder Schadensersatzpflichten nicht erfüllt.

Was möchtest Du wissen?