was hält ihr vom Jurastudium?

5 Antworten

Jura ist an sich kein leichtes Studium. Ich hab ne Bekannte, die wollte Jura studieren hat dann aber abgebrochen nach kurzer Zeit, da man sich wirklich alles selbst organisieren muss und schwer mitkommt. Und nach dem Studium ist es eher schwer, einen Job zu bekommen. Aber wenn das wirklich dein Herzenswunsch ist und du wirklich hart dafür arbeiten willst, kannst du's schaffen. Wo.ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Du solltest Situationen gut einschätzen können als Jurist. Etwa, ob hier ein Posting Dir Infos geben wird können, die lebensentscheidend sind. Ich behaupte mal: Nein.

und als Konsequenz daraus: In den Zug steigen, ein paar Vorlesungen besuchen. Danach ein Semester ausprobieren. Liegt es Dir nicht: abbrechen. Was ist ein halbes Jahr gegen ein ganzes Berufsleben.

Alles Gute bei Deiner Entscheidung!

Ich persönlich finde das Studium klasse, habe es nämlich abgeschlossen. Hilft Dir aber nicht. Denn es ist DEIN Leben.

Hey also ich will es dir jetzt nicht schlecht reden oder so....aber meine Schwester wollte auch Jura studieren hat sich aber im letzten Moment umentschieden ,da es sehr viele Anwählte gibt und man später nur schwer einen job bekommen würde.Wenn du es aber unbedingt machen willst dann viel Glück,denn du wirst anfangs nur auswendig lernen und du schreibst auch nicht so viele Klausuren.Viel Glück :-)

Wenn man gut genug ist, hat man keine Probleme, später einen Job zu finden. Das ist aber überall so.

@Schokorecht

Jaaaaa.... Das ist so 'ne Sache ,wie schon gesagt meine Schwester hatte ein abi von 1.0 und einer der Professoren hat sie auch gewart ,da sie sonst ihre Intelligenz weg wirft,sie studiert heute Pharmazie. Aber egal,wenn es dein Traum ist wird das schon ^^

Du solltest die deutsche Sprache sicher beherrschen und viel Geduld und Ausdauer mitbringen.

Was sollte ich auf jeden fall können?

Teilweise recht schnöselige und konservative Kommilitonen ertragen.

Was möchtest Du wissen?