Was gilt als Täuschung/Täuschungsversuch?

5 Antworten

Schulrecht BW: Notenbildungsverordnung §8 Abs. 6:

(6) Begeht ein Schüler bei einer schriftlichen Arbeit eine Täuschungshandlung oder einen Täuschungsversuch, entscheidet der Fachlehrer, ob die Arbeit wie üblich zur Leistungsbewertung herangezogen werden kann. Ist dies nicht möglich, nimmt der Fachlehrer einen Notenabzug vor oder ordnet an, daß der Schüler eine entsprechende Arbeit nochmals anzufertigen hat. In Fällen, in denen eine schwere oder wiederholte Täuschung vorliegt, kann die Arbeit mit der Note "ungenügend" bewertet werden.

Die Grenze zwischen der straflosen Vorbereitung zu einem Täuschungsversuch und dem sanktionswürdigen Versuch ist der Moment, an dem du mit dem Spickzettel den Prüfungsraum betrittst.

Oder kurz: Dein Lehrer darf die Arbeit mit "ungenügend" bewerten, wenn er will. Jedes bessere Ergebnis ist reine Großmütigkeit seinerseits.

Es ist ein Täuschungsversuch auch wenn du ihn gar nicht anwenden konntest, denn hätte der Lehrer nicht so reagiert, dann hättest du den Zettel ja benutzten können.

Mir wurde immer gesagt bei Prüfungsangst/7 oder die Angst etwas zu vergessen, direkt am Anfang alles aufschreiben, am besten dem Lehrer bescheid geben das man diese Variante durchführt.

So hast du eine Sicherheit und es ist zugleich kein Spicker

aber je nach dem wie der Lehrer drauf ist, wird auch mal ein Auge zudrücken können :)

Hallo.

Es war ein Täuschungsversuch. Fakt.
Du hattest alles auf den Versuch vorbereitet. Dein Lehrer hat Lunte gerochen.
Wie der Lehrer das Beurteilt das muss er machen und nicht ich.

Mit freundlichem Gruß

Bley 1914

Ja, ein klarer Täuschungsversuch. Aber: Wenn du im Supermarkt sachen einsteckst wird es auch erst eine Straftat wenn nach dem Einkauf erwischt wirst.

Also kann es auch gut sein das der Versuch nicht bestraft wird. Ansonsten: Blöde aktion.. werd mal kreativer als nen Spicker im Wörterbuch zu verstecken...

Ja kann ich dir nur zustimmen, es gibt 1000 Möglichkeiten einen Spicker zu verstecken.

Die Beobachtung deines vorgefertigten "Spickzettels" gilt als Täuschungsversuch, es sei denn, du kannst beweisen, dass du dieses Papier tatsächlich vergessen hast, rauszunehmen.

Was möchtest Du wissen?