Was gehört in die 2. Adresszeile des ESTA Antrags?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da schreibst Du gar nichts rein, wenn es nicht notwendig ist. Wir wissen ja nicht, wo Du nächtigen wirst.

Sollte man bei anderen Leuten wohnen, dann gehört in Zeile 1 sowas wie "c/o Schnickelfritz" und in Zeile 2 dann Hausnummer und Straßenname. Oder man schreibt in Zeile 1 den Hotelnamen und in Zeile 2 Hausnummer und Straßenname. Oder wenn man in einem Apartmentgebäude wohnt, dann gehört in Zeile 1 Hausnummer und Straßenname und in Zeile 2 die Apartmentnummer.

Aber, wie gesagt, bei ganz normalen Adressen bleibt Zeile 2 frei.

Und zu Deinem PS: Der ESTA-Ausdruck wird regulär gar nicht kontrolliert. Den sollte man lediglich sicherheitshalber dabei haben, damit man bei Schwierigkeiten ggfs. beweisen kann, dass man sich rechtzeitig registriert hatte. Die Daten sind aber gemeinhin in der Computern der Fluglinie und der US-Grenzbehörde gespeichert. Kontrolliert werden die zwei Mal: Beim Check-in am Flughafen (durch die Fluglinie; wer weder ESTA noch Visum oder US-Pass hat, darf gar nicht erst an Bord gehen) und dann nach der Landung in den USA bei der Passkontrolle.

Hallo Urbanessa,

vielen Dank für deine Antwort!

Vielleicht zur weiteren Klärung, wo ich schlafen werde und was in meiner aktuellen Bewilligung drin steht:

Ich werde bei meiner alten Gastfamilie für ca. 4 Wochen bleiben. Und bisher sieht die Adresse, die auf der ESTA Bewilligung draufsteht, wie folgt aus:

Adresszeile 1: Straße der Famile Adresszeile 2: {leer} Stadt: Phoenix Bundesstaat: AZ

Muss die Straße der Familie eigentlich in die 2. Adresszeile und dieses "c/o XYZ" in die erste? Und wenn ja, muss ich eine neuen Antrag ausfüllen oder ist dies kein Problem wie es momentan ist?

Danke schonmal im Vorraus,

PhoenixAZ

Der ESTA-Antrag wird eigentlich nicht so kontrolliert, dass du es merkst, beim Einchecken sieht die Fluggesellschaft, dass ESTA bewilligt wurde, ich nehme den Ausdruck nur mit, falls mal was schiefgehen sollte. Wenn die Fluggesellschaft deine ESTA-Bewilligung nicht im Computer hätte, dürftest du nicht fliegen.

Bei der Einreise in die USA muss man schön geduldig hinter der Absperrung warten, bis man herangewunken wird, dann hingehen, freundlich lächeln (wichtig!), Fragen beantworten: wie lange man zu bleiben gedenkt, wieviel Geld man dabei hat (bei mir immer nur ca. 20 Dollar für die ersten Trinkgelder, ansonsten Kreditkarten), ob man etwas an Lebensmitteln dabei hat (nein, auf gar keinen Fall außer Schokolade und trockene Kekse), dann Foto und Fingerabdrücke. Alles nett und geduldig beantworten, auch wenn man müde ist. Dann kommt ein Stempel in den Reisepass, und alles ist gut.

Wenn du in Phoenix landest, bist du im meiner Meinung nach freundlichsten Flughafen der USA. Da gibt es viele freundliche Helfer, meist Hausfrauen oder Rentner, die in lila Poloshirts bereitstehen, den Fluggästen zu helfen. Also bei jeder kleinen Sache gern ansprechen und fragen!

Wenn du aus dem Flughafengebäude herauskommst, nicht erschrecken, es ist sehr heiß. Im Mai waren es dort über 40°C!

Viel Spaß im wunderschönen Arizona.

Hallo macqueline,

erstmal vielen Dank für deine gutet Antwort!

Zu mir muss man sagen, dass ich vor 2 Jahren für ein halbes Jahr als Gastschüler in Phoenix gelebt habe und letztes Jahr meine Gastfamilie bereits besucht habe - auch im Sommer ;-)

Und auch danke das du auf eine weitere Frage von mir vorgegriffen hast, ob man nämlich Schokolade mitnehmen darf. ;-) Gibt es diesbezüglich ein Limit? (abgesehen von den $100) Die Flüge davor habe ich nämlich nie etwas auf dem Zoll-Zettel angegeben.

Gruß,

PhoenixAZ

@PhoenixAZ

Welches Glück - ein halbes Jahr in Phoenix! Ich hatte meinen Sohn zu überreden versucht, doch wenigstens 1 Jahr in Phoenix zu studieren, nachdem ich selbst einige Zeit auf dem Campus tätig war, denn dann hätte ich ihn oft dort besuchen können, aber leider hatte er sich einen anderen Ort gewählt.

Ich nehme bei jedem Besuch in den USA Schokolade mit, wenn ich gefragt werde, was ich dabei habe, sage ich wahrheitsgemäß "Chocolate and dry biscuits" und bin noch nie nach der Menge gefragt worden. Gibt es da überhaupt eine Begrenzung? Auf dem Zoll-Zettel habe ich das auch nicht angegeben. Aber ohne meine Schokolade halte ich es nicht lange aus, die muss mit. Das letzte Mal hatte ich vergessen, sie sofort in den Kühlschrank zu legen, die Schokolade sah dann zwar etwas eigenartig aus (moderne Kunst), war aber noch gut essbar.

@macqueline

Auf welchem Campus warst du tätig, wenn ich fragen darf? - Ich hab mir vor knapp 1.5 Jahren den Campus von ASU in Tempe angesehen...

Alles klar, die beim Zoll winken einen ja eigentlich auch durch wenn man den Zettel abgeben hat, oder hast du andere Erfahrungen? Habe nur etwas "Schiss" vor der Einreise, da beim ESTA Antrag nur die Adresse (ohne 2. Adresszeile) ausgefüllt ist (aber an sich schauen die ja bestimmt nicht nach wo genau das ist und wer da sonst noch lebt) und vor dem Zoll, da ich alleine mit 2 Koffern (1 kompletter Koffer ist voller AquaPlay, letztes Jahr war in dem Koffer Playmobil) verreisen werde, und das ja schon etwas "doof" aussieht, vor allemding wenn ich nur Kleidung, Schokolade und Spielzeug angebe. :-/

@PhoenixAZ

Beim Zoll wurde ich bis jetzt nur einmal angehalten: Ich hatte bei meiner elektrischen Zahnbürste die Batterien dringelassen; während des Flugs hatte sie sich angestellt und nun brummte der Koffer vor sich hin. Man hatte wohl (verständliche?) Befürchtungen, es könnte sich um etwas gefährliches handeln. Ich musste also genau die vorgezeichnete Linie entlanggehen, ich wollte abkürzen und wurde kurz aufgefordert, die Linie zu befolgen. Dann haben wir den Koffer geöffnet und die Zahnbürste als Verursacher gefunden. Seitdem nehme ich alle Batterien aus Geräten und stecke die Geräte wie Pod, andere Player etc. ins Handgepäck, denn mein Koffer soll nicht zu Singen anfangen!

Wegen der fehlenden 2. Adresszeile brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wer keine hat, kann auch keine angeben. Manche Leute haben ja auch noch einen Namen für ihre Behausung, das könnte dann da eingefügt werden.

Wie machst du das mit 2 Koffern? Ich habe schon Schwierigkeiten mit 1 Trolley und einer aufsteckbaren Reisetasche, Handtasche geht dann schon nicht mehr. Ich möchte mir so gern mal eine von den Fleecedecken, die es in den Hotels gibt, mitbringen, weiß aber nícht, wie ich das bewerkstelligen soll.

@macqueline

Klasse! iPhone, PC, etc. habe ich eh immer im Handgepäck, von daher habe ich mal keine Sorgen!

Ich habe eher gesagt 2 Trolleys dabei, bis zum Check-in wird mir einer abgenommen und danach bin ich die ja erstmal los. Da ich über London Heathrow direkt nach Phoenix fliege muss ich ja auch nicht "doppelt" durch den Zoll gehen, sodass ich nach der Ankunft und der Einreise kurzzeitig beide Trolleys nehme (pro Hand einen, man muss die nur relativ weit außen ziehen, damit die nicht gegeneinander krachen) und dann kurz durch den Zoll laufe, danach wird mir wieder einer abgenommen, da ich an Sky Harbor abgeholt werde. :-)

Was möchtest Du wissen?