Was für Urheberrechte für memes?

2 Antworten

Fast jede Fotografie ist geschützt durch das deutsche Urheberrecht. Es reicht also meist nicht, den Urheber anzugeben - man muss ihn fragen, bevor man sein Werk, sein Foto, auf die eigene Website stellt, oder auf die eigene Facebook-Seite.

Verboten ist es dann vor allem auch, das Foto mit Text zu verunstalten oder gar zu veralbern, und es dann zu verbreiten:

  • UrhG § 23 Bearbeitungen und Umgestaltungen
  • UrhG § 14 Entstellung des Werkes

Zulässig sind aber Parodien, siehe dazu UrhG § 24 Freie Benutzung, und die Website http://www.jusline.de/?cpid=f92f99b766343e040d46fcd6b03d3ee8&lawid=2&paid=24

Nicht jede Veräppelung eines Werkes ist aber eine zulässige Parodie des Werkes.

Im Grunde könnte der Urheber des Werkes (also einer Fotografie oder auch einer guten Zeichnung oder Grafik) dich verklagen, wenn du das Werk verbreitest. Oder aber die Firma, an die der Urheber die Rechte an dem Werk verkauft hat, z. B. eine Zeitung.

Aber die kümmern sich meist nicht darum. Das ist der Grund, weshalb diese Bilder weilweit im Web stehen - ohne Zustimmung der Urheber und der Rechte-Inhaber.

Hinzu kommt, dass das Urheberrecht in China keinen interessiert, und dass es in den USA eine Ausnahme vom Urheberrecht gibt namens "fair use". In Deutschland ist das aber anders, wie die vielen Abmahnungen und Prozesse zeigen.

Gruß aus Berlin, Gerd

Wenn du memes aus anderen Accounts bei Facebook und Instagram verwenden möchtest kannst du sie einfach reposten oder den "Urheber" mit @ ergänzen. Denn wenn die Fotos schon einmal auf Social Media gepostet wurden freut das Weiterverbreiten die meisten Meme-Künstler.

Was möchtest Du wissen?