was für strafen kommen auf meine Freunde zu?

5 Antworten

Viel wird dabei wahrscheinlich nicht herauskommen. Wenn es überhaupt angezeigt wird. Vielleicht haben sie Glück.

Hallo thementalist10,

wovon ich jetzt mal nicht von ausgehe, aber auch nicht auszuschließen ist, dass die Mitarbeiter die Polizei informiert / Ordnungswidrigkeitenanzeige gestellt haben, wäre für das Motor aufheulen und Reifen durchdrehen lassen folgender Bußgeldbescheid laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog möglich:


Tatbestandsnummer: 130100

Tatvorwurf: Sie verursachten bei der Benutzung des Fahrzeugs unnötigen Lärm.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 30 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 117 BKat

Verwarnungsgeld: 10,00

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

A oder B - Verstoß: Nein


Die 10,00 Euro Verwarnungsgeld sind bei fahrlässiger Begehung fällig. Da hier auch Vorsatz vorwerfbar wäre, könnte sich das Verwarnungsgeld auch von 10,00 auf 20,00 Euro verdoppeln.

Punkte, Fahrverbot oder Auswirkungen bezüglich der Probezeit hätte das Ganze nicht.


Interessant könnte das Ganze werden, wenn Ihr das Ganze mit zwei oder mehr Autos gemacht hätte und dabei kleine Rennen durchgeführt habt. Dann wäre auch ein Bußgeldbescheid mit folgendem Inhalt möglich:


Tatbestandsnummer: 129618

Tatvorwurf: Sie nahmen als Kraftfahrzeugführer an einem nicht genehmigten Kraftfahrzeugrennen teil.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 29 Abs. 1, § 49 StVO; § 24, § 25 StVG; 248 BKat

Bußgeld: 400,00 Euro plus 28,50 Euro Verwaltungsgebühren

Punkte: 2

Fahrverbbot: 1 Monat

A - Verstoß


Der A Verstoß hätte zur Folge:

  • dass ein kostenpflichtiges Aufbauseminar dessen Kosten bis zu 400,- Euro betragen können, angeordnet wird

  • sich die Probezeit um zwei Jahre Verlängert


Aber wie gesagt, ohne Rennen, kostet das Räder durchdrehen und Motor aufheulen lassen max. oder 20 (je nachdem ob eine vorsätzliche Begehung vorgeworfen wird) Euro möglich und weitere Folgen bezüglich der Probezeit oder Punkte gibt es nicht.

Schöne Grüße
TheGrow

einfach bestreiten, dadurch, dass die mutter das auto nicht fuhr, hat sie ein alibi, sie wars einfach nicht und dein freund auch nicht, schließlich steht er nicht im fahrzeughalterbrief!

Wenn der Fahrzeughalter den Fahrer nicht angibt, bleibt es wohl an ihm hängen.

@Novos

Im fließenden Verkehr gibt es keine Halterhaftung.

Mit einem Bußgeld / Verwarnungsgeld kann nur der festgestellte Fahrer belegt werden, nicht aber der Halter.

Bei den zu erwartendenden 10 oder 20 Euro Verwarnungsgeld lohnt es sich aber gar nicht die Tat abzustreiten. Da macht es mehr Sinn das Verwarnungsgeld zu bezahlen. Punkte, Fahrverbot oder führerscheinrelevante Folgen hat das Ganze eh nicht.

Da kommt gar nichts.

Wahrscheinlich eine vorladung zur polizei... sie haben hausfriedensbruch begangen...

Wenn überhaupt was passiert :D

... sie haben hausfriedensbruch begangen...

Hausfriedensbruch weil sie:

außerhalb einer Ortschaft auf einer IndustrieStraße gefahren

sind ???

Das ist wohl schlecht möglich.

Was möchtest Du wissen?