§Was für eine Strafe kriegt man für raubkopien? Knast oder Geldstrafe? §

12 Antworten

als Weihnachtsgeschenk gibts zu dem Thema mal eine vernünftige Antwort:

die Höchsstrafe von 5 Jahren für "Raubkopien" wird zB vergeben bei dem gewerbsmässigen Vertrieb im grossen Stil von originalgetreuen Kopien eines Werkes. also zB wenn du mehreren hundert Leuten eine original aussehende Kopie von irgendwas verkaufst. Soweit ich weiss kam das in Deutschland noch nie vor.

Bei den "üblichen" "einfachen" Vergehen in Form eines uploads variieren die Kosten stark. grundsätzlich ist die Art des Werks (Film, Spiel, Musik) eher egal. Die meisten Leute bezahlen wohl 500-1000 Euro (pro abgemahntem Werk!). Wer einen guten Anwalt mit Schwerpunkt Internet-/Urheberrecht hat zahlt laut aktuellen Urteilen deutlich weniger bzw gar nichts wenn man gewinnt.

Downloads werden praktisch nicht verfolgt (die Anwalts-Kosten würden den Streitwert bei weitem übersteigen) sind in der Regel aber bei p2p auch nicht ohne upload möglich. Die Chancen erwischt zu werden sind eher hoch! Der legale Kauf wird daher dringend empfohlen!

Das kommt auch immer darauf an in welchem Land du wohnst. Zum Beispiel in der Schweiz ist das downloaden von Filmen und Musik nicht strafbar, in Deutschland aber schon.

Wenn Du nur ein paar Sachen für dich zu Hause hast, wird es auf ne Geldstrafe hinauslaufen. Die kann aber durchaus erheblich sein.

Das Risiko wird immer größer erwischt zu werden, allerdings musst du nicht direkt ins Gefängnis, vorerst wirst du "nur" Geldstrafen kassieren! Reicht auch oder!

Das Gesetz sieht bei Urheberrechtsverletzungen einen Strafrahmen von Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe vor. Bei einer gewerbsmäßigen unerlaubten Verwertung ist der Strafrahmen höher und liegt bei bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe.

Was möchtest Du wissen?